1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Video: Imkerin werden in Äthiopien

10.02.2016

Abebech mit Honigernte

Fotos: Silke Beckedorf

Abebech ist stolz auf die erste eigene Honigernte.

Die Äthiopierin Abebech hat begonnen, eine eigene Imkerei aufzubauen. Ein Video zeigt, wie sie lebt und warum ihr das Imkern so wichtig ist.


„Mein Vater sagte immer: Honig bekommt ihr nur, wenn ihr lernt, wie man Bienen hält“, sagt Abebech gleich am Anfang des Videos. Darin spricht sie über die Bedeutung der Landwirtschaft in Äthiopien und erzählt, warum sie selbst Imkerin werden wollte.

(Zehn Bienenvölker betreut Abebech heute bereits.)

Das Arbeiten an den Bienen lernte Abebech schon als sie noch ein Kind war. Nun wird sie selbst Imkerin – unterstützt durch das Projekt "Imker für Imker in Äthiopien".

Mehr über das Projekt "Imker für Imker in Äthiopien" lesen Sie hier.>>>

(Gemeinsam mit Imkerin Muli hat Abebech eine Kooperative gegründet.)

Abebech steht in regelmäßigen Austausch mit ihrem Paten, den das Deutsche Bienen-Journal vermittelt hat. Sie und ihre Imkerkollegin Mulu betreuen auf dem Gelände einer Baumschule in Sebata, nahe bei der Hauptstadt Addis Abeba, rund zehn Völker und haben bereits eigenen Honig geerntet. Sie haben viele Pläne, wie es mit ihrem Imkerbetrieb weitergehen soll und arbeiten hochmotiviert an den Bienen.


Das Video über sie stammt von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit und vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr