1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Jubiläumsfeier: Die Gewinner des Fotowettbewerbs

24.11.2017

Berliner Galerie "Vierraumladen"

Foto: Sabine Rübensaat

Im November präsentierten wir die Gewinnerbilder unseres Fotowettbewerbs in der Berliner Galerie "Vierraumladen".

Am Ende des Jahres ist es so weit: Das Deutsche Bienen-Journal wird 25 Jahre. Dieses Jubiläum feierte die Redaktion am 17. November in der Berliner Galerie Vierraumladen zusammen mit Gästen aus den Imkerlandesverbänden, Bieneninstituten und vielen anderen Freunden und Autoren des Deutschen Bienen-Journals. Nach ein paar Grußworten blickten wir in einem Vortrag auf die Entstehungsgeschichte unseres Magazins zurück und betrachteten seine Entwicklung in den letzten 25 Jahren. Anschließend erfuhren unsere Gäste in einem kleinen Theaterstück aus Fräulein Brehms Tierleben  dem einzigen Theater für gefährdete, heimische Tierarten  faszinierende Dinge über Wildbienen.

Der Höhepunkt der Veranstaltung aber war die Siegerehrung der drei Hauptgewinner des Fotowettbewerbs. Unsere Jurymitglieder, bestehend aus Verlagsfotografin Sabine Rübensaat, dem freiberuflichen Redakteur und Fotografen Klaus Nowottnick und dem Fotografen und Freizeitimker Christoph Bollen, war die Auswahl nicht leicht gefallen. Über 1.200 Einsendungen hatten die Redaktion erreicht, aus denen die Jury am Ende 25 Gewinnerbilder wählte. Überzeugt haben Fotos mit hoher Bildschärfe, ausgefallener Motiv- und Perspektivwahl oder einem künstlerischen Aspekt.

Die Gewinner des Fotowettbewerbs: Wer gewonnen hat, erfahren Sie hier. >>>

Am Wochenende, den 18. und 19. November, war die Fotoausstellung für Besucher geöffnet. Dazu hatten wir alle unsere Leser, Imker und Interessierte eingeladen. Viele waren dieser Einladung gefolgt und so durften wir fast insgesamt 150 Gäste in der Galerie begrüßen. Die hellen Räume des Vierraumladens mit ihren hohen, zum Teil stuckbesetzten Decken brachten die Bilder gut zur Geltung. Barbara Brockert, die Besitzerin der Galerie, sorgte mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen für das leibliche wohl der Gäste. So entstand eine gemütliche Berliner Altbau-Atmosphäre, die die Besucher zum Verweilen einlud und miteinander ins Gespräch kommen ließ.

Besonders viel Andrang gab es zu den Lesungen am Nachmittag. Gespannt lauschten die Gäste als Stadtimkerin Erika Mayr samstags vom Imkern und der "Geschichte der Bienen" las und der Bienenwissenschaftler Prof. Dr. Randolf Menzel am Sonntag aus seinem Buch "Die Intelligenz der Bienen" vortrug. Wir waren überwältigt von dem vielen Lob und den Zuspruch, den wir von den Besuchern erhielten. Viele waren begeistert von den großformatigen Aufnahmen und jeder hatte sein ganz eigenes Lieblingsmotiv. Wir möchten uns daher nochmal ganz herzlich bei allen bedanken, die an diesen Tagen die Ausstellung besuchten und das Wochenende damit zu einem Erfolg machten.

Ein paar Impressionen von den Feierlichkeiten und unserer Ausstellung, haben wir hier für Sie zusammengestellt.>>>

Wer es am Wochenende nicht in die Galerie geschafft hat, kann sich die Ausstellung noch bis zum 21. Dezember in den Räumen der Mensa HU Nord des studierendenWERKs BERLIN ansehen. Die Bilder hängen im ersten Obergeschoss und sind unter der Woche zwischen 10 und 15 Uhr für alle Besucher der Mensa zugänglich. Da zur Mittagszeit sehr viele Gäste den Essenssaal aufsuchen, empfehlen wir, sich die Bilder gleich zur Öffnung um 10 Uhr, oder erst ab 14 Uhr anzusehen. Ein Besuch lohnt sich!

Ausstellungsdaten
21. November - 21. Dezember 2017
Mensa Nord, Humboldt-Universität zu Berlin
Hannoversche Straße 710115 Berlin
Öffnungszeiten: Mo.-Fr., 10-15 Uhr

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr