1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Beutenkäfer zieht gen Norden

28.09.2016

Beutenkäfer in Italien

Quelle: Instituto Zooprofilattico Sperimentale delle Venezie

Die roten Kreuze markieren die Beutenkäfer-Funde in der neuen Region.

In Italien wurde der Kleine Beutenkäfer nun auch auf vier Bienenständen in der Provinz Cosenza entdeckt. Die Fundorte liegen 80 Kilometer nördlich des bislang befallenen Gebietes und somit außerhalb der Ebene, deren hügeliger Rand eine potenzielle natürliche Barriere für den Käfer darstellte.

Wächtervölkern und Nachbarn betroffen

Am ursprünglichen Fundort wurden Käfer in diesem Jahr bislang in sechs Wächtervölkern gefunden. Dabei handelt es sich um kleine Volkseinheiten, die zur Überwachung aufgestellt wurden.

Der Befall dieser Wächtervölker lässt vermuten, das auch benachbarte Imkereien den Käfer beherbergen. Bislang gibt es diesbezüglich jedoch keine offizielle Meldung.

Mehr über die letzten Funde des Kleinen Beutenkäfers in Kontrollvölkern lesen Sie hier.>>>



Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr