1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Gibt Monsanto auf?

20.03.2014

© Sabine Rübensaat

Monsanto gilt vielen in Europa als Schreckgespenst.

Die Firma Monsanto will seine Zulassungsanträge für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in der Europäischen Union zurückziehen. Dies kündigte Jose Manuel Madero, Manager des Konzerns, an. Die EU-Kommission bestätigte, von der Firma über ihre Pläne informiert worden zu sein. Lediglich der Antrag für die Neuzulassung der Maissorte Mon 810 soll bestehen bleiben. Damit gibt Monsanto anscheinend dem großen Widerstand gegen die Grüne Gentechnik in Europa nach. Aber erst müssen den Ankündigungen auch Taten folgen.

Inzwischen wurde bekannt, dass die US-Botschaften sich in einigen Ländern aktiv für Monsanto eingesetzt hatten. Der US-Botschafter in Paris hatte gar eine Liste mit Vergeltungsmaßnahmen erstellt gegen Länder, die sich gegen den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen wendeten.

Vertreter von Umweltorganisationen freuen sich, dass die Pläne von Monsanto nicht aufgegangen sind. Doch Christian Then vom Institut Testbiotech warnt davor, dass Monsanto nun versuchen wird, sich als die Guten zu positionieren. Die Firma wird in Europa zukünftig verstärkt auf konventionelle Züchtung setzen und so ebenfalls Monopole erhalten.

Sebastian Spiewok

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr