1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Großer Fuchs: Schmetterling des Jahres 2018

27.12.2017

der Große Fuchs

Foto: R. Manderbach/www.deutschlands-natur.de

Der Schmetterling des Jahres 2018: der Große Fuchs (Nymphalis polychloros).

Der Große Fuchs (Nymphalis polychloros) ist der Schmetterling des Jahres 2018. Einige Besonderheiten zeichnen den großen, orangefarbenen Falter mit den schwarzen Punkten aus.

Nur ein Drittel der Tag- und die Hälfte der Nachtfalterarten in Deutschland gelten noch nicht als gefährdet. Genau darauf möchte die Naturschutzstiftung des nordrhein-westfälischen BUND-Landesverbandes jedes Jahr mit der Auszeichnung des Schmetterlings des Jahres aufmerksam machen. 2018 ist die Wahl auf den Großen Fuchs (Nymphalis polychloros) gefallen.

Nahrung für den Großen Fuchs fehlt

In Deutschland steht der Große Fuchs auf der Vorwarnliste der bedrohten Tiere - in Nordrhein-Westfalen ist er vom Aussterben bedroht. Hauptgrund für den Rückgang der Bestände ist die Abholzung von Weichholzarten wie der Salweide, deren blühende Weidenkätzchen oft die erste Futterquelle für die überwinternden Falter sind. Leider entfernen Förster Salweiden häufig, da ihr Holz nur wenig Geld einbringt.

Anders als die meisten der 180 in Deutschland lebenden Tagschmetterlingsarten überwintert der Große Fuchs nicht als Raupe, sondern als Falter und braucht daher auch früh im Jahr geeignete Nahrung. Zu dieser Nahrung gehören neben Nektar auch Baumsäfte, Exkremente und Aas. Mit 50 bis 55 Millimetern Flügelspannweite gehört er zu den großen Schmetterlingen.

Zwar könnte man ihn aufgrund seines Aussehens – den orangefarbenen Flügeloberseiten mit schwarzen und gelblichweißen Flecken – durchaus mit dem viel öfter vorkommenden "Kleinen Fuchs" verwechseln, aber sie sind nicht näher verwandt.

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr