1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Honigfrühstück in ganz Europa

10.11.2017

Honigfrühstück

Foto: Sabine Rübensaat

Ein Honigfrühstück als Motivation sich mehr mit den Bienen zu beschäftigen: das Ziel der slowenischen Imker.

Offiziell ist das Europäische Honigfrühstück zwar nur eine Idee der slowenischen Imker. Doch für diese versuchen sie immer mehr Mitstreiter zu begeistern. Der Termin dafür ist der 17. November 2017. Jeder kann mitmachen.

Ob bei der Arbeit, in Schule oder Kindergarten, mit der Familie oder mit Freunden – wie wäre es am 17. November mit einem Honigbrot zum Frühstück, einer Tasse Tee mit Honig dazu oder einer anderen Köstlichkeit mit Honig und das am besten gemeinsam mit anderen, dabei ein Gespräch über Bienen, die Imkerei und das, was man alles aus Bienenprodukten mache kann – ganz einfach ein Honigfrühstück, das Groß und Klein mit den Themen in Berührung bringt.

Schon seit einigen Jahren veranstalten die slowenischen Imker immer am dritten Freitag in November das Honigfrühstück und rufen andere dazu auf mitzumachen. Weil die Aktion schon seit Anfang an gut bei der Öffentlichkeit ankam, gaben die Bienenzüchter, die Anregung, dass die Aktion auch von offizieller Seite unterstützt wird. Der Vorschlag wurde 2011 von der Regierung angenommen und so wird in ganz Slowenien offiziell das Honigfrühstück gefeiert.

Honigfrühstück selbst organisieren

Außerdem haben die Imker gemeinsam mit dem Ministerium für Land-, Forstwirtschaft und Ernährung und slowenischen Abgeordneten im Europäischen Parlament vorgeschlagen, dass das Honigfrühstück zum Europäischen Honigfrühstück wird. Bislang erhielten sie dafür zwar in Brüssel keine Mehrheit, doch die Imker geben nicht auf und betreiben weiterhin eine starke Öffentlichkeitsarbeit dafür. Sie wollen nach eigenen Angaben über die Wichtigkeit der Bienen und anderer Bestäuber, der Bienenprodukte, des gesunden Lebensstils und über die Bedeutung lokal angebauter Lebensmittel aufzuklären.

Und so rufen sie auch dazu auf, dass Imker anderer Länder die Idee weiter verbreiten. Mitmachen kann schließlich jeder ganz einfach und am 17. November ein Honigfrühstück organisieren. Offizielle Rückmeldungen hat die slowenische Organisation bislang von Bienenzuchtorganisationen aus Ungarn, Österreich, Tschechien, Rumänien, Kroatien, der Slowakei und Montenegro. Sie alle wollen zum Honigfrühstück aufrufen.

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr