1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Imkereiprojekt Togo

29.04.2014

© Hinrich Kuessner

Im Norden Togos leben die Menschen in sehr einfachen Verhältnissen

Zur Bildergalerie: Imkereiprojekt Togo

Der Verein für Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit hat in Togo ein umfangreiches Imkereiprojekt gestartet, um armen Menschen ein Einkommen zu bieten und gleichzeitig die Savanne vor der weiteren Zerstörung zu schützen. Über das Projekt berichten wir ausführlich in der Dezemberausgabe des Deutschen Bienen-Journals.

Der DAZ

Der Verein für Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit (DAZ) wurde 2002 gegründet und hat seinen Sitz in Greifswald. Ihm gehören rund 100 Mitglieder an. Sein Ziel ist vor allem, für die Ausbildung von Kindern zu sorgen, indem der Verein Schulkosten für verarmte Eltern übernimmt. Außerdem hilft der Verein bei der Anschaffung von Lehrmaterialien für die Schulen, um die Qualität des Unterrichts zu verbessern. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Mehr Informationen finden Sie auf www.daz-eu.de. Erster Vorsitzender des Vereins ist Hinrich Kuessner. Er war von 1994-1998 Sozialminister und 1998-2002 Landtagspräsident in Mecklenburg-Vorpommern.

Das Projekt geht voran

In Togo arbeitet der DAZ mit weiteren Organisationen zusammen. Zurzeit besuchen die Mitarbeiter des Imkereizentrums die Dörfer der Region, um festzustellen, wie dort der Stand der Imkerei ist. Inzwischen haben sie über 50 Dörfer aufgesucht - 100 sind das Ziel. Zusammen mit dem Landwirtschaftsministerium der Savannenregion regen sie die Gründung von Imkervereinen in den Dörfern an. Die Vereine sollen wiederum den Verkauf der Waben und die Ausbildung organisieren, damit dort mit etwas Unterstützung eine eigene Imkereistruktur wächst. Bis zum Sommer 2010 hatte das Imkereizentrum bereits 300 kg Honig aus aufgekauften Waben gewonnen.

Seit September betreut David Gerstmeier den Aufbau des Projektes vor Ort. Er hat seine Imkerausbildung am Bieneninstitut Kirchhain absolviert. In den zehn Dörfern, in denen besonders viele aktive Imker sind, sollen im kommenden Jahr jeweils zehn Magazinbeuten aufgestellt werden. Außerdem möchte der Verein zwei Dreirad-Motorräder für den Transport der Waben von den Dörfern zum Imkereizentrum in Dapaong beschaffen. Ein Problem stellen noch die lebensmittelechten Behälter für den abgefüllten Honig dar. Da diese in Togo nicht zu bekommen sind, mussten bisher alle Gefäße für das Projekt aus Deutschland importiert werden. Für die Zukunft soll jedoch ein afrikanischer Hersteller gefunden werden.

Glücklicher Zufall

Für den Bau des neuen Imkerzentrums mit Werkstätten und Klassenräumen konnte der DAZ den bekannten Architekten Francis Kéré gewinnen. „Unsere Zusammenarbeit beruht auf einen dieser glücklichen Zufälle, die so typisch für Afrika sind“, erzählt Hinrich Kuessner. Beim Besuch eines Dorfes in Burkina Faso zeigten ihm die Einwohner stolz ihr modernes Schulgebäude. „Es war erstaunlich,“ erinnert sich Kuessner. „Draußen waren es über 40 °C, im Inneren jedoch unter 30 °C – und diese Kühlung kam allein durch die raffinierte Bauweise zustande.“ Noch während des Besuches reichte ein Dorfbewohner Kuessner plötzlich ein Handy. Der Bewohner war Kérés Vater und am Telefon war Kéré selbst, der diese Schule in seinem Heimatdorf erbaut hatte. So entstand der erste Kontakt.

Spenden

Wenn Sie das Projekt unterstützen möchten, können Sie Spenden auf unten stehendes Konto überweisen. Bei ausreichendem Interesse würde der Verein zukünftig Imkerreisen nach Togo anbieten. Ab Dezember gibt es sogenannte Waldaktien für 20 Euro. Mit dem symbolischen Erwerb eines Waldstückes in Togo können Sie das Aufforstungsprojekt und indirekt die Imkerei unterstützen, da die Bäume Trachtpflanzen für die Bienen sind. Die vier Aufforstungsflächen in Togo liegen bei Dörfern, in denen inzwischen Imker besonders aktiv sind. Mehr Informationen zur Waldaktie finden Sie ab Dezember auf www.waldaktie-savanne.de.

Spendenkonto

DAZ e.V.
Konto-Nr.: 232008256
BLZ: 15050500
Sparkasse Vorpommern

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Deutscher Imkerkalender
Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr