1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Jetzt Futtervorrat kontrollieren

04.07.2017

Futterteig

Foto: Sabine Rübensaat

Wenn jetzt schon keine Tracht mehr für die Bienen zu finden ist, brauchen sie Futterwaben oder Futterteig.

In einigen Regionen Deutschlands hungern die Bienen. Das hat das Institut für Bienenkunde Celle beobachtet und rät Imkern zu kontrollieren, ob die Völker ausreichend mit Futter versorgt sind.

Bis einen Tag vor der Sommersonnenwende hat das LAVES Institut für Bienenkunde Celle bei den eigenen Bienenvölkern noch Gewichtszunahmen beobachtet. Seitdem verlieren die Völker täglich an Gewicht. Die Mengen, die die Bienen derzeit verbrauchen liegen dort, wo das Bieneninstitut seine Völker zu stehen hat – Nordseeinsel bis Harz – zwischen einem halben Kilogramm pro Tag bis zu einem Kilogramm.

Sommertracht 2017: Wenig Linde und keine Lauspopulation

Die Trachten sind vielerorts vorbei und die Bienen finden schon jetzt zu wenig Nahrung. Schlimmstenfalls drohen sie zu verhungern. In einer aktuellen Mitteilung weist Institutsleiter Werner von der Ohe deshalb nun darauf hin, dass Imker, die Ähnliches feststellen, ihre Bienen unbedingt mit ausreichend Futter versorgen sollten.

Wer noch eine weitere Tracht – etwa die Heide – erwartet, könne mit Honig füttern, den er den Bienen im Frühjahr entnommen hat, rät von der Ohe. Genutzt werden können aber auch Honigwaben, die man in den Brutraum umhängt und deren Zelldeckel man zuvor mit dem Stockmeißel aufkratzt. "Andernfalls bietet sich das Füttern mit Futterteig an", sagt der Fachmann.

Das Institut weist jedoch explizit darauf hin, dass das Wichtigste nun die Kontrolle der Futtermenge sei, denn die Situation könne je nach Standort und Entwicklung des Bienenvolkes sehr unterschiedlich aussehen. Für seine Region stellt Werner von der Ohe fest, dass die Linden in diesem Jahr deutlich weniger Blüten angesetzt haben und weniger Nektar als in anderen Jahren abgeben. Lauspopulationen an Laubbäumen seien zusammengebrochen.

Themen

Umfrage Wachs

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Jubiläumsabo

Jubiläumsabo für das Deutsche Bienen-Journal
zum Jubiläumsabo des Deutschen Bienen-Journals
Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr