1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Keine Kennzeichnungspflicht für Honig mit GVO-Pollen

26.03.2014

© Sabine Rübensaat

Honig mit Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen, die in der EU zugelassen sind, muss nicht entsprechend gekennzeichnet werden.

Pollen soll nicht als Zutat, sondern als natürlicher Bestandteil des Honigs angesehen werden. Dafür sprach sich das EU-Parlament am 15. Januar aus. Die Konsequenz dieser Entscheidung ist, dass Honig erst dann entsprechend gekennzeichnet werden muss, wenn er zu mehr als 0,9 % aus gentechnisch verändertem Pollen besteht. In der Regel liegt der Gesamtanteil des Pollens im Honig deutlich unter diesem Wert. Das Parlament folgte mit seiner Entscheidung nicht dem Umweltausschuss, der im vergangenen November einen entsprechenden Vorschlag der Europäischen Kommission abgelehnt hatte. Die Entscheidung betrifft allerdings nicht Pollen von gentechnisch veränderten Pflanzen, die keine EU-Zulassung haben. Hier gilt weiterhin die Null-Toleranz.

„Ohne Gentechnik“ aufs Honigglas

Während die Grünen den Beschluss als Missachtung der Verbraucherinteressen sehen, sieht die CDU die Abstimmung als positiv für die Imker. So titelt die Presseerklärung der CDU-Europaabgeordneten Christa Klaß: „Europäisches Parlament stärkt das Naturprodukt Honig“. Dies begründet Klaß unter anderem wie folgt: „Von einer GVO-Verunreinigung des Honigs kann keine Rede sein, da naturgegebener Maßen der Anteil der Pollen und eventuell denkbare Verunreinigungen im Mikrobereich weit unter einer Kennzeichnungspflicht liegen. Die ständige Diskussion um Gentechnik und Honig schadet letztendlich dem Image des Honigs und den Imkern.“ Die Imkerverbände sehen das Abstimmungsergebnis hingegen als Entscheidung zugunsten der Gentechnik-Branche. In einer gemeinsamen Erklärung fordern die Verbände ihre Mitglieder nun auf, ihren Honig ab sofort mit dem Hinweis „Ohne Gentechnik“ zu versehen. 

Sebastian Spiewok

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr