1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Kommt das nationale Anbauverbot?

30.05.2014

© Sabine Rübensaat

Dieses Jahr blüht nur konventionell gezüchteter Mais in Deutschland.

In Deutschland soll der Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen verboten werden. Die Bundestagsfraktionen der SPD und der Union haben gestern gemeinsam die Bundesregierung dazu aufgefordert, sich auf EU-Ebene für eine nationale Ausstiegsklausel einzusetzen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel verwies darauf, dass wissenschaftliche Untersuchungen bislang keine Beweise dafür geliefert hätten, dass der Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen schädlich wäre. Allerdings sieht Merkel auch die mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und äußerte sich entsprechend gegenüber der Leipziger Volkszeitung: „Da hilft ein Blick in den Deutschen Bundestag wie auch in den Bundesrat, wo die Aussicht auf eine Mehrheit für die Gentechnik in weiter Ferne ist.“

Den Grünen geht der Antrag von CDU und Union nicht weit genug. Sie fordern ein EU-weites Anbauverbot. Nationale Verbote könnten hingegen der Zulassung von gentechnisch veränderten Pflanzen in der EU sogar Vorschub leisten. Die Pflanzen könnten dann in allen Ländern als Tierfutter oder Lebensmittel vermarktet werden, wenn eine entsprechende Zulassung vorliegt. Es wird erwartet, dass die gentechnisch veränderte Maissorte 1507 bald in der EU zugelassen wird.

Sebastian Spiewok

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr