1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Legaler Mundraub

20.03.2014

© Henrike Lüderitz

An vielen öffentlichen Plätzen warten Früchte auf ihre Genießer.

Rotbäckige Äpfel, samtige Aprikosen oder violette Zwetschen – die Bienen haben ganze Arbeit geleistet. Die ein oder andere leckere Frucht kann man sich unterwegs im Grünen einfach in den Mund schieben. Schade aber, dass man so oft keine Taschen dabei hat, um ein wenig mehr mit nach Hause zu nehmen. Oder man hat den falschen Weg gewählt, an dem gar keine Obstbäume wachsen. Die Internetseite www.mundraub.org von Kai Gildhorn hilft Ihnen hierbei ein wenig auf die Sprünge. In diesem kostenlosen Netzwerk verraten sich die Nutzer gegenseitig, an welchen öffentlichen Orten aktuell Früchte zu ernten sind. Damit nicht von privaten Pflanzen geerntet wird, gibt es auf der Seite sogenannte Mundräuber-Regeln und ein Mundraub-Handbuch zum Bestellen.

Henrike Lüderitz

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr