1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Letzte Instanz

20.03.2014

© Timo Bablok

Wird Imker Bablok Recht bekommen?

Karl-Heinz Bablok ging bis vor den Europäischen Gerichtshof, weil sein Honig mit gentechnisch verändertem Pollen verunreinigt wurde. Der EuGH entschied, dass Honig, der solchen Pollen enthält, nicht mehr verkehrsfähig ist. Nun entscheidet das Bundesverwaltungsgericht, ob Bablok dafür eine Entschädigung zusteht. Die Verhandlung findet am 24. Oktober um 10 Uhr in Leipzig statt. Das Bündnis zum Schutz von Bienen und Honig vor Agro-Gentechnik hofft auf eine rege Teilnahme der Imker. Aktionen vor dem Gericht sind in Planung. Wer dem Verfahren beiwohnen möchte, muss sich zuvor beim Gericht anmelden. Je nach Zahl der Teilnehmer wird der Gerichtssaal ausgewählt. Für die Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Timo Bablok

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr