1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Mischungen aus Pflanzenschutzmitteln künftig verboten

16.11.2018

Mix aus Pflanzenschutzmitteln

Foto: Sabine Rübensaat

Mischungen der Insektizide Biscaya und Calypso mit Fungiziden dürfen nicht mehr in Kulturen ausgebracht werden, die für Bienen attraktiv sind.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit hat das Ausbringen bestimmter Mischungen aus Insektiziden und Fungiziden in bienenattraktiven Kulturen neu geregelt. So dürfen Präparate mit dem Wirkstoff Thiacloprid nicht mehr mit bestimmten Fungiziden (Ergosterol-Biosynthese-Hemmer) gemischt werden. Ausnahmen seien nur erlaubt, wenn dies in der Gebrauchsanleitung des Fungizids ausdrücklich erlaubt ist.

Durch die Neuregelung sollen Honigbienen besser geschützt werden, da das Julius-Kühn-Institut sowohl in Labor- als auch in Freilandversuchen toxische Effekte auf Bienen festgestellt hatte: Die Mischungen erhöhten die Sterblichkeit der Honigbienen.

Mix aus Pflanzenschutzmitteln schadet

Von der Neuregelung betroffen sind die Insektizide Biscaya und Calypso. Ersteres wird unter anderem im Raps eingesetzt, Letzteres findet im Obst- und Gemüseanbau Anwendung. Zugelassene Tankmischungen bieten dem Amt zufolge Sicherheit. Sie dienen dazu, Menge und Gesamtaufwand zu verringern und die Entwicklung von Resistenzen zu vermeiden.

Abgesehen von der neuen Regelung rät das Amt generell davon ab, drei und mehr Pflanzenschutzmittel miteinander zu mischen, da sich die Verträglichkeit für Nützlinge verschlechtern könne.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr