1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Mitmach-Imkerei: Der Umbau startet

18.02.2016

Martin Rautenberg bei den Abrissarbeiten im alten Rinderstall

Fotos: Rautenberg

Martin Rautenberg bei den Abrissarbeiten im alten Rinderstall.

Das Crowdfunding der Imkerei Rautenberg läuft langsam an. Die Umbauarbeiten zur Mitmach-Imkerei starten dagegen umso rasanter. Im alten Rinderstall wird schon fleißig gewerkelt.

Noch bis zum 1. April läuft die Crowdfunding-Kampagne der Rautenbergs auf der Plattform startnext.de. Hier sammelt die Familie Geld für den Umbau eines alten Hofs am Rande der Lüneburger Heide zu einer Mitmach-Imkerei.

Die Hintergründe zur Kampagne und was die Rautenbergs konkret planen, lesen Sie hier.>>>

Bisher haben sich über 30 Personen als Fans des Projekts eingetragen, 16 unterstützen es. 635 Euro kamen zusammen. Die Rautenbergs vertrauen darauf, dass die Fundingschwelle von 16.000 Euro erreicht wird. „Auch wenn die bisherige Summe noch gering ist, sind wir sehr dankbar über alle getätigten Zahlungen und bleiben optimistisch“, sagt Nadja Rautenberg. Bisher haben sie nur positives Feedback zum Projekt bekommen. Beim Thema Crowdfunding seien vielen Menschen noch zögerlich.

„Wir können dabei nur alle ermutigen sich zu informieren und uns jederzeit bei Fragen anzusprechen“, so die Imkerin aus Müden. Die Rautenbergs wollen künftig, nachdem sie hauptsächlich über das Internet und die sozialen Medien für ihre Mitmache-Imkerei geworben haben, aber auch offline stärker um Unterstützer werben. Darüber berichten wir in Kürze mehr.

Familie und Freunde helfen mit

Obwohl die Finanzierung noch nicht gesichert ist, haben die ersten Arbeiten auf dem alten Hof begonnen. Als erstes steht der Abriss der alten Einrichtungen an. Das Ziel der Rautenbergs ist es, alles was sie ohne Geld umsetzen können und was sie mit körperlicher Leistung selbst hinbekommen zur Realisierung unseres Projekts beizutragen.


Dazu gehört zunächst die ehemaligen Stallungen leer zu räumen, unnötige Zwischenwände und alte Vieheinrichtungen zu entfernen. „Unsere Familie und Freunde sind so von unserer Idee überzeugt, dass sie uns mit ihrer Muskelkraft und Werkzeug tatkräftig unterstützen“, sagt Nadja Rautenberg.


Mehr über die Pläne der Rautenbergs lesen Sie hier.>>>

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr