1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Neonicotinoide werden verboten

20.03.2014

Die Behandlung von bienenattraktiven Pflanzen mit den Neonicotioniden Clothianidin, Imidacloprid und Thiametoxam soll für zwei Jahre verboten werden. Demnach haben bei der heutigen Abstimmung 15 Staaten mehrheitlich für ein entsprechendes Verbot gestimmt. Dabei stimmte auch Landwirtschaftsministerin Ilse Aigner dem Verbot zu. Bei der ersten Abstimmung im März hatte sich Aigner noch enthalten. Gegen das Verbot hatte sich zuletzt vor allem Großbritannien gestemmt. Die 15 Stimmen reichen zwar nicht für eine qualifizierende Mehrheit aus, aber dem geltenden Recht zufolge kann die EU-Kommission nun selbst über das Verbot entscheiden. Die Kommission hat das Verbot bisher befürwortet. So hatte EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg vorgeschlagen, die drei Neonikotinoide für den Anbau von Mais, Sonnenblumen, Raps und Baumwolle für vorerst zwei Jahre zu verbieten. Um dem Rapsanbau Zeit zur Umstellung zu geben, soll bis zum 1. Dezember 2013 eine Übergangsfrist gelten.  

Sebastian Spiewok

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr