1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Neues Blühflächenkataster ist online

10.07.2017

Eine blühende Stadtwiese in Köln.

Foto: Marlen Schiche

Eine blühende Stadtwiese in Köln.

Der Landkreis Osnabrück hat nun ein eigenes Blühflächenkataster. Jeder kann hier Flächen eintragen, auf denen Wild- und Honigbienen Nahrung finden. Doch das Kataster soll nicht auf Osnabrück begrenzt bleiben: das Ziel ist eine bundesweite Karte.

Initiator des Projektes ist die gemeinnützige UG "Umweltschutz und Lebenshilfe" aus Melle. Ehrenamtlich haben die Mitglieder nach eigenen Angaben Deutschlands erstes Blühwiesenkataster online gestellt. Bislang ist es zwar noch auf den Landkreis Osnabrück begrenzt, aber wenn genug Blühwiesen eingetragen werden, soll das Kataster wachsen.

Karte zeigt, wo Bienenweide blüht

"Wir warten aktuell den Input der Bürger sowie von Umweltschutzgruppen, Kommunen, und Imker ab", sagt Kai Behncke, einer der Initiatoren. Sollte ein einigermaßen passables Feedback kommen – pro Gemeinde rechnet die UG mit drei bis vier Einträgen bis Ende September – wird die Karte vergrößert. Behncke erklärt, dass sie das Kataster zunächst auf Niedersachsen beziehen wollen und wenn auch hier das Feedback noch "stimmig" ist, "dann schalten wir den Algorithmus nächstes Jahr im Frühjahr bundesweit".

Das Blühwiesenkataster ist über die Internetseite blumiger-lkos.de zu finden und kann ab jetzt "gefüttert" werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Fläche, die eingetragen wird zwei oder 200 Quadratmeter groß ist. Die Website enthält Informationen zum Insektenschutz und zur Unterstützung von Honig- und Wildbienen und erklärt, wie jeder Blühflächen anlegen kann. Die interaktive Karte verdeutlicht, wie die Versorgungssituation insbesondere von Honig- und Wildbienen in der ausgewählten Region ist und macht damit auch deutlich, wo Blühareale fehlen.

Mehr zum neuen Blühwiesenkataster erfahren Sie unter blumiger-lkos.de.>>>

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr