1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Sechs Bienengesundheitsmobile für NRW

09.05.2018

Streichholzprobe Faulbrut

Foto: Werner von der Ohe

Mit der Streichholzprobe kann man prüfen, ob ein Bienenvolk von Amerikanischer Faulbrut befallen ist.

Die Amerikanische Faulbrut und andere Tierseuchen machen Imkern immer wieder zu schaffen. Die Sanierung der Bienenvölker steht dann an erster Stelle. Imker in Nordrhein-Westfalen bekommen nun Unterstützung durch sechs Bienengesundheitsmobile.

Wie bereits in einigen anderen Bundesländern gibt es nun auch in Nordrhein-Westfalen eine mobile, staatlich unterstützte Hilfe für Imker gegen Bienenseuchen und Bienenkrankheiten. Gemeinsam haben die Tierseuchenkasse NRW und nordrhein-westfälisches Landwirtschaftsministerium sechs Bienengesundheitsmobile finanziert und nun offiziell vorgestellt.

Bei den Mobilen handelt es sich um Anhänger, die mit allen erforderlichen Geräten und Verbrauchsmaterialien, ausgerüstet sind, um den betroffene Bienenstandorte umfangreich seuchenhygienisch behandeln zu können. Für den Einsatz kann das Mobil über einen fachkundigen Bienensachverständigen ausgeliehen werden.

Bienengesundheitsmobile: So bekommt man Entschädigung im Seuchenfall

Die Landwirtschaftskammer weist darauf hin, dass Imker zwar sind nicht verpflichtet sind, für die Bekämpfung einer Bienenseuche im eigenen Bestand, eines dieser Fahrzeuge anzufordern, um dadurch zu verhindern, dass sich Bienenkrankheiten weiterverbreiten oder an den betroffenen Standorten erneut auftreten. Sie erhalten dann allerdings auch keine Entschädigungen aus der Tierseuchenkasse.

Neben der Seuchenfreiheit sollen besonders auch arbeits- und umweltschutzrechtlicher Vorgaben mithilfe des Anhängers eingehalten werden. Die Mobile werden auf die Regierungsbezirke in NRW verteilt und an lokalen Tierseuchenbekämpfungszentren der Land- und Stadtkreise untergestellt. Eines der Bienengesundheitsmobile steht speziell für die Schulung und Ausbildung von Imkerinnen, Imkern und Bienensachverständigen zur Verfügung.

Weitere Infos unter landwirtschaftskammer.de

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr