1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Sommersummen: Wettbewerb startet letzte Etappe

15.07.2017

Trockenmauer bauen

Foto: Deutschland summt

Kleinstrukturen wie Trockenmauer, Lesesteinhaufen oder ein Teich helfen Bienen und anderen Insekten.

Die Stiftung für Mensch und Umwelt ruft zum bundesweiten Wettbewerb "Wir tun was für Bienen!" auf. Gruppenaktionen, die neue Lebensräume für Bienen schaffen, werden prämiert. Die dritte und letzte Etappe – das Sommersummen – ist jetzt gestartet.

Am Wettbewerb "Wir tun was für Bienen!" der Initiative Deutschland summt! können Gemeinschaften aller Art teilnehmen, indem sie bienenfreundliche Blühpflanzen sähen und so helfen, naturferne Flächen für unsere Bienen und die Natur zurückzuerobern.

Lebensraum für Wild- und Honigbienen gestalten

Das Motto des Wettbewerbs lautet: "Bee happy! Make a bee happy." Ob Firmen oder Vereine, ob Kitas oder Sportler, ob Schul- oder Unternehmensgärten: Wer mithilft, den Lebensraum für Wild- und Honigbienen wieder natürlicher zu gestalten und ihnen damit Nahrung und Nistplätze zur Verfügung stellt, kann sich mit seiner Pflanzaktion bei der Initiative Deutschland summt! bewerben.

Seit dem 15. September 2016 steht die Internetseite wir-tun-was-fuer-bienen.de bereit. Dort können alle Teilnehmer Beschreibungen, Videos, Fotos oder andere Unterlagen, die die Aktion abbilden, hochladen. Zusätzlich gibt es nach Angaben der Initiatoren ausführliche Informationen zum Wettbewerb sowie Tipps und Tricks zum Bienenschutz.

Drei Etappen für mehr Bienenweide

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht die gemeinschaftliche Aktion für mehr biologische Vielfalt. In Teams sollen naturferne Flächen mit heimische Pflanzen für unsere Bienen und die Natur zurückerobert werden. Eine wichtige Voraussetzung: die bienenfreundlichen Flächen müssen neu angelegt werden.

Der Wettbewerb wird in drei Etappen durchgeführt: Herbstsummen 2016, Frühjahrsummen 2017 und Sommersummen 2017. Ein Einstieg in den Wettbewerb ist jederzeit und so auch jetzt noch zur letzten Etappe möglich. Und jede Etappe hat ihre Gewinner. Neben Bargeld warten viele Gutscheine auf die Gewinner.

Am 1. Juli ist die dritte Etappe – das Sommersummen – gestartet. Sie dauert noch bis zum 30. September 2017 an. Um den Hummeln, Honig- und Wildbienen genügend Pollen und den ersten Nektar bieten zu können, gilt es auch jetzt noch Früh- und Spätblüher zu sähen und für die Insekten passende Kleinstrukturen, wie Trockenmauern, einen Teich oder eine Kräuterspirale anzulegen. Tipps dazu bietet die Internetseite wir-tun-was-fuer-bienen.de

Themen

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr