1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Wachsmotte: Hilfe gegen Plastikmüll

26.04.2017

Wachsmotte

Foto: Sabine Rübensaat

Wachsmotten sind bei Imkern nicht gerade beliebt, doch sie können bald eine ganz besondere Funktion und einen Nutzen bekommen: Plastikmüll zersetzen.

Durch Zufall hat eine spanische Forscherin eine interessante Entdeckung gemacht, die helfen könnte die stetig steigenden Mengen an Verpackungsmüll zu reduzieren: Larven der Wachsmotten fressen Plastik.

Als die Federica Bertocchini alte Waben von Wachsmotten befreite und die Larven in eine Plastiktüte packte, war dieser Handgriff umsonst. Sie musste die Larven schon kurze Zeit später wieder einsammeln, denn sie hatten sich in Null Komma Nix durch den Kunststoff der Tüte gefressen.

Ein Befall von Wachsmotten erfreut keinen Imker und wenn dann bei der Beseitigung noch etwas schiefgeht, ist es um so ärgerlicher. Bei der Hobbyimkerin und Biologin, die im nordspanischen Santander an der Universidad de Cantabria arbeitet, war dadurch jedoch der Forscherdrang geweckt und sie ging ihrer Zufallsentdeckung nach.

Larven: 92 Milligramm Plastik in zwölf Stunden verspeist

Sie untersuchte in mehreren Tests, ob die Larven der Wachsmotten wirklich Plastik fressen und wie schnell sie dabei sind. Das Ergebnis: Rund 100 Wachsmotten-Larven schaffen es in zwölf Stunden etwa 92 Milligramm einer normalen Einkaufstüte zu fressen. "Bereits nach 40 Minuten waren Löcher zu sehen", berichtet Spiegel-Online über die Entdeckung, die nach Aussagen der Forscherin helfen könnte, eine Methode zu entwickeln, um die stetig steigenden Mengen an Plastikmüll abzubauen.

Bertocchini vermutet, dass ein Molekül oder Enzym für die schnelle Zersetzung der Plastiktüte verantwortlich ist. Sie möchte versuchen, es zu isolieren und dann im größeren Umfang produzieren.

Themen

Umfrage Wachs

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Jubiläumsabo

Jubiläumsabo für das Deutsche Bienen-Journal
zum Jubiläumsabo des Deutschen Bienen-Journals
Logo Hummeln im Arsch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr