1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Editorial

25.10.2018

Silke Beckedorf

Foto: Sabine Rübensaat

Chefredakteurin Silke Beckedorf

Klein, aber wichtig

Bienen sind "systemrelevant". Julia Klöckner hat das kurz nach ihrem Amtsantritt als Landwirtschaftsministerin gesagt und jetzt für alle Insekten wiederholt. Der Ursprung des Begriffs gerät in Vergessenheit, je länger die jüngste Weltwirtschaftskrise zurückliegt. Klassischerweise wird er mit Banken assoziiert, die so wichtig sind, dass ihre Pleite ganze Volkswirtschaften zusammenbrechen lassen kann: Sie sind systemrelevant oder "too big to fail" – zu Deutsch könnte man sagen: "zu groß, als das man sich erlauben könnte, sie nicht zu retten".

Ob unsere Honigbienen nun tatsächlich vor dem Bankrott stehen, lässt sich diskutieren. Sie haben immerhin die Imker hinter sich, die sich um sie kümmern. Bei Wildbienen sieht das schon anders aus. Die meisten Arten sind unauffällig - ob eine Sandbienenart noch herumfliegt oder fehlt, bemerken nur Experten, und von denen gibt es zu wenige. Dennoch spielen Wildbienen eine wichtige Rolle. Sie sind, so klein sie auch sind, "too big to fail". Wir freuen uns daher, dass uns Dr. Paul Westrich, führender Experte für Wildbienen, für diese Ausgabe ein Interview gegeben hat.

Westrich kennt die Arten seit Jahrzehnten und verfolgt ihren Rückgang. Oft kann er auch erklären, warum sie verschwinden. Das Wissen solcher Experten sollte viel mehr in die Politik einfließen! Immerhin hat die Bundesregierung jetzt Geld locker gemacht: 5,6 Millionen will das Bundeslandwirtschaftsministerium für die Rettung der Insekten ausgeben. Das Bundesumweltministerium möchte gleich 100 Millionen Euro investieren, benötigt aber noch die Zustimmung der Regierung.

Verglichen mit dem, was die Bankenrettung uns bisher gekostet hat, sind beide Summen Spielgeld. Und nicht zu vergessen: Die Rückzahlungsmodalitäten der Insekten sind erheblich besser. Solange man sie lässt, bestäuben sie zuverlässig – ohne sich zu verzocken.

Ihre Silke Beckedorf
Chefredakteurin

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.

Monatshinweise

Milchsäure-Behandlung

November: Winterbehandlung und Honigvermarktung

Das spätherbstliche Wetter kündigt den Winter an. Wenn überhaupt, fliegen die Bienen nur noch in den Mittagsstunden. Jetzt gilt es die Winterbehandlung zu planen und die Honigvermarktung vorzubereiten.

Weiterlesen

aktueller Monat

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr