1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Editorial 2017-06

19.05.2017

Chefredakteurin Silke Beckedorf

Foto: Sabine Rübensaat

Chefredakteurin Silke Beckedorf

Spaß an der Gemeinschaft

Imkerei ist ein Hobby für alte Herren? Von wegen! Kinder lassen sich ganz leicht für Bienen begeistern. Der Fall, dass die Bienen vom Vater an den Sohn weitergegeben werden, ist heute zwar nicht mehr so häufig. Dafür gibt es aber einen anderen Weg: Den über Arbeitsgemeinschaften an Schulen.

Wir haben uns auf die Suche nach guten Initiativen gemacht Spaß an der – und waren begeistert, wie viele Lehrer und Imker in Deutschland dem Nachwuchs geduldig die Biologie der Bienen und das Imkerhandwerk erläutern. Alle gaben bereitwillig Auskunft, wie sie mit den Kindern arbeiten und welche Fehler man vermeiden sollte. Dabei bekamen wir viele gute Tipps. Zwei davon, die mir besonders einleuchtend erschienen, möchte ich Ihnen daher noch an dieser Stelle verraten.

Der Erste: Stellen Sie Regeln auf, etwa die, dass man mit dem Smoker andere Kinder nicht anpusten darf. Besprechen Sie diese mit den Kindern, und zwar bevor Sie an die Bienen gehen. Der zweite, vielleicht der wichtigste Hinweis überhaupt, mag trivial klingen. Er lautet: Jugendliche interessieren sich in erster Linie für Gleichaltrige. Fragt man die Kids nach ihrem schönsten Erlebnis in der Imker-AG, erwähnen sie nicht das lückenlose Brutnest, sondern die Übernachtung im Heuhotel oder das tolle Fußballturnier. Erfahrene Imkerpädagogen wissen den Spaß der Jugendlichen am Miteinander mit Gleichaltrigen zu nutzen. Sie planen Erlebnisse ein, bei denen die Gemeinschaft eine Rolle spielt.

Übrigens, die Antwort, die uns mehrere der Jugendlichen auf die Frage gaben, was sie an den Bienen am stärksten fasziniert, lautete: "Jede Biene hat ihre Fähigkeiten und ihre Aufgabe, ganz gleich ob Arbeiterin, Drohn oder Königin. Und jede einzelne wird gebraucht." Wenn das kein schönes Vorbild ist!

Ihre Silke Beckedorf
Chefredakteurin

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Monatshinweise

Gemülldiagnose

August – Spätsommerpflege in vier Schritten

Im August gibt es meist kaum Tracht. Deshalb gilt es, die anstehenden Arbeiten so durchzuführen, dass keine Räuberei ausbricht: Futter nur abends geben! Fluglöcher der schwächeren Völker klein halten!

Weiterlesen

aktueller Monat

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr