1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Kleine Zellen - keine Wirkung

28.04.2014

© Jennifer Berry

Eine ausgebaute Mittelwand mit 4,9 mm Zelldurchmesser

Die Ergebnisse unserer neuesten Studie zum Einfluss der Zellgröße auf die Varroapopulation, die ich im dbj 01/2010 vorstellte, stimmen mit den Resultaten anderer Experimente überein. So hat das Landwirtschaftsamt von Florida 2009 eine Studie im Fachmagazin Experimental and Applied Acarology 47 veröffentlicht. Diese einjährige Studie mit 30 Bienenvölkern ähnelte der unsrigen - allerdings waren die zwei Versuchsgruppen in derselben Gegend auf zwei Bienenstände aufgeteilt. Hierdurch sollte ein Transfer von Milben durch den Verflug von Bienen eingeschränkt werden. Die Brutfläche und die Zahl der Milben in der Brut und auf den Bienen glichen sich weitgehend zwischen den Völkern mit großen und solchen mit kleinen Zellen. In beiden Versuchsgruppen überschritt die Milbenzahl am Ende des Experiments die Schadschwelle. Daher konnten die Autoren dieser Studie ebenso wie wir die anekdotischen Reporte über den Erfolg von kleinen Brutzellen gegen die Varroa nicht bestätigen.

Im Jahr 2008 veröffentlichten Wissenschaftler des Ruakura Forschungszentrums in Neuseeland ihre Ergebnisse zur Zellengröße im Journal of Apicultural Research. Ihre Methoden unterschieden sich deutlich von den unsrigen. Sie verwendeten fünf verschiedene Mittelwände mit Zellgrößen von 4,7 bis 5,4 mm. Diese Mittelwände ließen sie in den Honigräumen ausbauen, anschließend schnitten sie 50 x 80 mm große Stücke heraus und setzten diese in ausgebaute Waben mit der Standardzellgröße von 5,4 mm ein. Jeweils zwei solcher Waben wurden in Ableger gegeben. Nachdem diese bestiftet und verdeckelt waren, untersuchten die Wissenschaftler den Befall von jeweils 234 bis 440 Zellen. Der Milbenbefall betrug zwischen 28 % und 47 %, wobei die 4,8 mm großen Zellen mit 46,6 % signifikant häufiger befallen waren als die Zellen mit einer Größe von 5,4 mm (27,7 %). Auch diese Autoren kamen zum Schluss, dass kleine Zellen nicht als Maßnahme gegen die Varroose zu empfehlen ist.


Ich denke, jeder, der eine Betriebsweise mit kleinen Zellen entwickelt hat, die auf irgendeine Weise erfolgreich ist, sollte sie weiter durchführen. Jedoch können kleine Zellen auf Grundlage seriöser Untersuchungen eindeutig nicht als alleiniges Mittel gegen die Varroose empfohlen werden. Jennifer Berry arbeitet in den USA an der University of Georgia. In einem dreijährigen Experiment untersuchte sie den Einfluss kleiner Wabenzellen auf die Varroapopulation - mit ernüchternden Ergebnissen.

Jennifer Berry

Social Media

Folgen Sie uns auf Facebook   Folgen Sie uns auf YouTube   Folgen Sie uns auf Twitter.   Folgen Sie uns auf Google+.

Bienen-Journal als E-Paper

Zum E-Paper des Bienen-Journals »

Bienenjournal

Aktuelle Ausgabe

12/2017
24.11.2017

Die TOP-THEMEN im Dezember-Heft Weiterlesen

Aktuelle Ausgabe

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr