1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Schinkenbraten mit Honigkruste

21.12.2017

Weihnachtsbraten mit Honigkruste

Foto: Xandia Stampe

Weihnachtsbraten mit Honigkruste

Weihnachten darf es meist etwas Besonders sein – wie zum Beispiel ein leckerer Braten. Dieses leckere Rezept für einen Schinkenbraten mit Honigkruste eignet sich bestens für all diejenigen, die zum Fest viele Gäste erwarten.

Die Zutaten

Ein Rezept für 10-12 Personen

  • 1 gepökelten Schweineschinken mit Schwarte (ca. 3 bis 4 kg)
  • grober Senf
  • grobes Salz
  • Pfeffer
  • 6 Zehen Knoblauch oder mehr
  • Wurzelgemüse: 3 Möhren, 1 Petersilienwurzel, eine dicke Scheibe Sellerie
  • 2 große Zwiebeln
  • 60 g Butter
  • 3 bis 4 EL Honig
  • 0,5 l Fleischbrühe

Die Zubereitung

Den Schinkenbraten, dessen Schwarte man beim Fleischer gleich rautenförmig eingeritzen lässt, sollte man schon am Vortag mit Pfeffer abreiben, mit einer Paste aus dem Senf und dem zerdrückten Knoblauch bestreichen, in Folie einwickeln und über Nacht einziehen lassen. Anderntags wird der Braten gesalzen und die Fleischseite des Schinkens wird in einem Bräter mit etwas Butterschmalz kräftig angebraten.

Dann nimmt man den Schinken heraus und brät das grobgewürfelte Gemüse im Fett an, um den Schinken danach daraufzulegen (Schwarte nach oben), und kurz weiter zu braten. Das Ganze wird mit der Fleischbrühe abgelöscht. Deckel drauf und in die 200 °C heiße Röhre.

Pro Kilogramm Fleisch rechnet man etwa eine Stunde Garzeit. Zwischenzeitlich wird der Honig mit Butter gemischt und man pinselt den Braten mehrmals damit ein. Damit die Kruste knusprig wird, ist es besser, zum Ende der Garzeit den Deckel abzunehmen. Für eine kräftige Soße püriert man den Fond mit dem Gemüse und schmecken alles ab.

Zum Schinkenbraten passen Rosenkohl und Stampfkartoffeln.

Guten Appetit und frohe Weihnachten!

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr