1 Half Banner Top

2 Full Banner Top / 3 Super Banner Top

Langer Tag der StadtNatur

29.04.2017

Lange Tag des StadtNatur

Foto: Stiftung Naturschutz Berlin

Der Lange Tag des StadtNatur bietet viele Veranstaltung zu den Themen Bienen und Imkerei.

Am 17. und 18. Juni 2017 findet in der Berlin der Lange Tag der StadtNatur statt. Dabei gibt es eine große Zahl an Veranstaltungen rund um die Themen Bienen und Imkerei.

Wie wird eine Biene zur Königin? Wissenswertes zur Honigbiene

Termin: Sa., 17.06.17 von 15:00 - 16:30 Uhr und 16:45 - 18:15 Uhr

Leitung: Kriemhild Stephan, Hendrik Stampe

Für: Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Berlin-Köpenick

Kooperationspartner: FEZ-Berlin, Öko-Insel

Ort/Start: Köpenick, Straße zum FEZ 2, am Haupteingang des FEZ, 12459 Berlin, (Öko-Insel des FEZ)

Anfahrt: S3 Wuhlheide + 10 Min. Fußweg, S Schöneweide, Tram 27,60, 67 Freizeit und Erholungszentrum

Anmeldung erforderlich

Imker lassen für ihre Bienenvölker zur rechten Zeit neue Königinnen heranwachsen. Am Bienenhof des FEZ beobachten wir in mehreren Stationen die erfolgversprechende Entwicklung der neuen Königinnen. ... Werden sie auch heute schlüpfen? … Können Blumentöpfe auch zur Wiege neuer Königinnen werden? …


Diese und weitere Geheimnisse über unsere unersetzbaren Honigbienen werden von erfahrenen Imkern des Imkerverein Köpenick erklärt und demonstriert. Natürlich steht auch neuer Honig zur Honigverkostung für unsere Besucher bereit.

Das Summen der Bienen – Besuch bei den Völkern und Honigbar

Termin: Sa., 17.06.17 von 16:45 - 18:15 Uhr

Leitung: Silke Meyer

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Mellifera Berlin

Ort/Start: Prenzlauer Berg, Greifswalder Straße 229, 10405 Berlin, Haupteingang Friedhof St. Georgen-Parochial I

Anfahrt: Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: direkt Tram M4 "Am Friedrichshain"

Das Summen wird voller je näher man den Bienenstöcken kommt. Kannst du am Summton die Stimmung der Bienen ablesen? Wir werden die Bienen beobachten und einen Blick in die Stöcke werfen. Zu dieser Jahreszeit sind einige Ereignisse möglich – zur Sommersonnenwende sind die Bienen am zahlreichsten, vielleicht ist gerade Schwarmstimmung oder ein junges Volk hat ein neues Quartier bezogen. Sie sind am Honig einbringen und schwelgen in der Fülle der Sommerblüten oder haben mit der Varroamilbe zu kämpfen.

Auf jeden Fall werden wir mit unseren Sinnen in die Welt der Bienen eintauchen können, den Honig und das Propolis probieren, von diesem Ort und anderen auf der Welt.***** Die vorherige Kräuterführung um 15 Uhr von Silke Schoppe endet hier am Bienenplatz. Neuankömmlinge werden 16:45 am Haupteingang abgeholt und dorthin geleitet. Kleine Verköstigung edler Getränke, Kuchen und Honig vor Ort.

Wesensgemäße Bienenhaltung im Prinzessinnengarten

Termin: So., 18.06.17 von 13:00 - 15:00 Uhr

Leitung: Heinz Risse, Rainer Kaufmann

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Mellifera Berlin

Kooperationspartner: Nomadisch Grün gGmbH »»»

Ort/Start: Kreuzberg, Prinzenstraße 35-38, 10969 Berlin, Prinzessinengarten

Anfahrt: U, Bus M29 Moritzplatz

Seit der Gründung des Prinzessinnengartens 2009 gibt es dort auch wesensgemäße Bienenhaltung. Die Imker der Mellifera Regionalgruppe Berlin zeigen und erläutern diese ganzheitliche Betriebsweise, die Vielzahl an unterschiedlichen Behausungen und Stöcken, weshalb Bienen ihre Waben im Naturbau errichten und Schwärmen dürfen, sie auf eigenem Honig überwintern und nur die Überschüsse geerntet werden.

Anhand unserer Klotzbeuten erfahren Sie mehr über Waldbienenhaltung, der sog. Zeidlerei und wie früher auch im Berliner Grunewald Bienen gehalten wurden. Und natürlich verkosten wir auch Honig, direkt aus der Wabe - stockwarm, duftend und köstlich.

Schaut mal: Bienen! Kommt mit zu den Flughafen-Bienen im Gemeinschaftsgarten

Termin: So., 18.06.17 von 14:00 - 17:00 Uhr

Leitung: Jörg Hasenbein

Für: Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Schaut mal: Bienen! Umweltbildung in urbanen Gärten, Workstation Ideenwerkstatt Berlin e.V.

Ort/Start: Neukölln, Herrfurthstr./Oderstr., 12049 Berlin, Tempelhofer Feld, Gemeinschaftsgarten Allmende-Kontor

Anfahrt: U Boddinstraße + 20 Min. Fußweg

Seit hier keine Flugzeuge mehr abheben, lädt das Gelände des Tempelhofer Flughafens zu ausgedehnten Spaziergängen ein. Die Weite entspannt das Auge. Kein Haus, kein Hindernis bricht den Blick. Auf den Blumenwiesen neben den ehemaligen Rollfeldern fühlen sich Wild- und Honigbienen wohl.

Gemeinsam mit den Imkerinnen und Imkern des Gemeinschaftsgartens Allmendekontor besuchen Sie die Flughafen-Bienen von Tempelhof und erforschen ihren Lebensraum. Sie erfahren die Geheimnisse der Imkerei aus erster Hand und lernen, wie Sie Ihren Garten mit einem selbst gebastelten Insektenhotel in ein Domizil für Insekten verwandeln können.

Bestäuber schützen – die Schöpfung bewahren – Bienen auf dem Berliner Dom

Termine: So., 18.06.17 von 13:00 - 14:30 Uhr und So., 18.06.17 von 15:00 - 16:30 Uhr

Leitung: Uwe Marth, Cornelis Hemmer, Dr. Corinna Hölzer

Für: Kinder von 6 bis 14 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Stiftung für Mensch und Umwelt

Kooperationspartner: Oberpfarr- und Domkirche zu Berlin

Ort/Start: Mitte, Am Lustgarten, 10178 Berlin, Dom-Portal 2

Anfahrt: S Hackescher Markt, Bus 100, 200 Am Lustgarten

Anmeldung erforderlich

Der Berliner Dom zieht als größte Kirche Berlins viele Tausend Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland an. Was man beim Besuch der Kirche allerdings nicht zu sehen bekommt, sind die Honigbienen von "Berlin summt!"-Imker Uwe Marth auf dem Dach.

Im Rahmen der Führung können die Bienen besucht und ein Einblick ins Bienenvolk genommen werden. In einem Kurzvortrag erfährt man mehr über die Initiative "Berlin summt!" und darüber, was man selber tun kann, um den gefährdeten Wild- und Honigbienen zu helfen.

Wildbienen: die wahren Helden – Rundgang durch den Berliner Wildbienen-Schaugarten

Termine: Sa., 17.06.17 von 15:00 - 15:45 Uhr; von 16:00 - 16:45 Uhr und von 17:00 - 17:45 Uhr

Leitung: Cornelis Hemmer

Für: Kinder ab 6 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Stiftung für Mensch und Umwelt

Kooperationspartner: Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e. V.

Ort/Start: Treptow, Friedrich-List-Str. 2b, 12487 Berlin

Anfahrt: S Schöneweide

Mit dem Wildbienen-Schaugarten in Schöneweide ist in Kooperation der Stiftung für Mensch und Umwelt mit dem Landesverband Berlin der Gartenfreunde e.V. und dem Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e.V. ein Kleinod entstanden, das Bienen- und Gartenfreunden zeigt, wie artenreich, naturnah und bienenfreundlich ein Garten gestaltet werden kann. Er ist begeh- und erlebbar und soll zum Nachahmen anregen.

Von Honig- und Wildbienen – Wissenswertes aus dem Bienengarten

Termin: So., 18.06.17 von 14:00 - 17:00 Uhr

Leitung: Uwe Sommer

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Die Schul-Imker

Kooperationspartner: Gartenarbeitsschule Steglitz-Zehlendorf

Ort/Start: Steglitz, Haydnstr. 20, 12203 Berlin

Anfahrt: Bus 186 Haydnstraße

Wussten Sie, dass es in Berlin mehr als 370 verschiedene Bienenarten gibt, von denen die Honigbiene nur eine ist? Auf unserem Wildbienen-Lehrpfad können Sie sich über das Leben dieser wichtigen Insekten informieren, Sie können sehen, wo sie nisten und für welche Pflanzen sie besonders wichtig sind.

Über das Leben und die Bedeutung der Honigbienen informiert unser HonigbienenLehrpfad. Sie können auch dabei sein, wenn Honig geschleudert wird. Oder Sie gießen sich eine Figurenkerze aus Bienenwachs oder lernen, wie man Hautcreme aus natürlichen Ölen und Wachs herstellt.

Im Bienengarten können Sie sich über Pflanzen informieren, die besonders viel Nektar und Pollen, also die Nahrung unserer Bienen, bringen. Vielleicht holen Sie sich dabei die eine oder andere Anregung für Ihren eigenen Garten?

Falls Sie sich mehr für Nutzpflanzen interessieren: Sie können auch in unserem Nutzgarten sehen, wie man Hügelbeete, Hochbeete, Frühbeete oder ein Kraterbeet anlegt.

Essen können Sie frisch gebackenes Honigbrot mit verschiedenen Honigsorten aus unserer Imkerei.

Honigbienenführung im Permakulturgarten des Café Botanico – Einführung in die Stadtimkerei

Termine: So., 18.06.17 von 10:00 - 11:30 Uhr, von 12:00 - 13:30 Uhr und von 14:00 - 15:30 Uhr

Leitung: Dr. Caspar Schöning

Für: Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Dr. Caspar Schöning

Kooperationspartner: Café Botanico

Ort/Start: Neukölln, Richardstr. 100, 12043 Berlin, Garten im Hinterhof

Anfahrt: U Karl-Marx-Straße

Anmeldung erforderlich

Anhand eines Schauvolks wird die Biologie der Honigbiene erläutert. An einem größeren Volk werden die Prinzipien der Völkerhaltung gezeigt. Schutzkleidung wird dabei bereitgestellt. Am Ende erfolgt eine Verkostung mit verschiedenen Honigsorten.

Angebot vom Imkerverein Steglitz - Bienenhaltung für Einsteiger (Theoriekurs in Kompaktform)

Termin: Sa., 17.06.17 von 16:00 - 17:30 Uhr

Leitung: Eberhard Spohd

Für: Kinder ab 12 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Bitte mitbringen: Kleidung sollte Arme und Beine bedecken

Ort/Start: Zehlendorf, Clayallee 81, 14195 Berlin, an der Waldbaude am Bienenstand

Anfahrt: Bus X10, X83, 115 Königin-Luise-Straße/Clayallee

Anmeldung erforderlich

Sie erhalten in kompakter Form Einblick in die Welt der Bienen und lernen Zusammenhänge kennen, die für die Haltung von Bienen erforderlich sind: jede/r kann Bienen halten! Für die Planung ist eine Anmeldung wünschenswert, freie Plätze werden auch an Kurzentschlossene vor Ort vergeben.

City-Bienen: sympathische Nachbarn – Bienen-Schaukasten und Beratung

Termine: Sa., 17.06.17 von 16:00 - 18:00 Uhr und So., 18.06.17 von 12:00 - 15:00 Uhr

Leitung: Suzann Pfeifer

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Ort/Start: Mitte, Dircksenstr. 38, 10178 Berlin

Anfahrt: S/U Alexanderplatz, S/Tram Hackescher Markt

Bienenhaltung mitten in der Stadt? Gerade Berlin mit seinen zahlreichen Grünflächen, begrünten Innenhöfen und Balkonen bietet Bienen einen abwechslungsreichen Lebensraum. Anhand eines Bienenschaukastens erläutert die Imkerin die Lebensweise der Bienen und berät gern, welche Pflanzen bei den fliegenden Honiglieferanten besonders beliebt sind. Auch falls Sie Interesse haben, selbst Imker zu werden, finden Sie hier die richtige Beratung.

Bau einer Klotzbeute Wesensgemäß imkern

Termin: Sa.,17.06.17 von 17:30 - 19:00 Uhr

Leitung: Detlef Berg

Für: Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Ort/Start: Zehlendorf, Clayallee 81 , 14195 Berlin, an der Waldbaude am Bienenstand

Anfahrt: Bus 115, X10, X83 Königin-Luise-Straße/Clayallee

Anmeldung erforderlich

Ohne Eingriff des Menschen besiedelt die Honigbiene hohle Bäume. Wir wollen diesem "Bienenhaus" nahe kommen, in dem wir aus einem Teil eines Baumstammes eine Klotzbeute fertigen. Mit der Haltung der Bienen in einer Klotzbeute nähern wie uns der historischen Form der Bienenhaltung an.

Hier kommen Sie ins Schleudern! Die Kunst der Honiggewinnung

Termin: So.,18.06.17 von 11:00 - 15:00 Uhr

Leitung: Christine Zülch, Gerdi Steiner

Für: Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: imkerverein Steglitz e.V.

Ort/Start: Zehlendorf, Clayallee 81, 14195 Berlin, an der Waldbaude am Bienenstand

Anfahrt: Bus X10, X83, 115 Königin-Luise-Straße/Clayallee

Es ist ein langer und spannender Weg vom Nektarsammeln der Biene bis zum fertigen Honig. Anschaulich zeigen die Imker, wie Honig entsteht, wann er reif ist, wie er aus den Waben geschleudert und schließlich abgefüllt wird. Der frische Honig lädt zum Naschen ein, kann aber auch käuflich erworben werden. Der Erlös wird zur Förderung und Ausbildung neuer Imker verwendet. Mit Infostand von 11:00 bis 17:00 Uhr.

Unternehmen Bienenstock – Was wir von den Bienen lernen können

Termin: So.,18.06.17 von 12:00 - 14:00 Uhr

Leitung: Margarete Krümpel

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Bitte mitbringen: Kleidung sollte Arme und Beine bedecken

Ort/Start: Steglitz, Haydnstraße 20, 12203 Berlin, Gartenarbeitsschule/Schulimkerei Steglitz

Anfahrt: Bus 186 Haydnstraße

Wann immer wir mit etwas beginnen, schalten wir unbewusst einen Suchfilter ein. Der ist bei jedem Lebewesen anders, so ist der Suchfilter einer Wespe ein anderer als der einer Biene. Vieles können wir von den Bienen lernen: Der Bienenstock ist sauber, harmonisch eingerichtet und die Ernte wird auf Vorrat angelegt. Bei schlechtem Wetter ist eher Haus- oder Organisationsarbeit angesagt.

Jede der Bienen hat eine bestimmte Aufgabe, eine fundierte Arbeitsplatzbeschreibung, die auch passgenau eingehalten wird. Jede wird nach Alter und Können eingesetzt und auch die Königin hat eine zentrale Aufgabe. Das Wunderwerk Bienenstock stellen wir Ihnen vor und wollen dann mit Ihnen diskutieren, welche der vielen kleinen Wunder wir in unseren unternehmerischen Arbeitsalltag umsetzen können.

Imkerei 2.0 – Wie das Internet der Dinge der Imkerei helfen kann

Termin: So.,18.06.17, 15:00 - 17:00 Uhr

Leitung: Clemens Gruber

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Bitte mitbringen: Kleidung sollte Arme und Beine bedecken

Ort/Start: Steglitz, Haydnstr. 20, 12203 Berlin, Schulimkerei / Gartenarbeitsschule Steglitz-Zehlendorf

Selbst Imkerinnen und Imker haben nur einen begrenzten Einblick in ihre Bienenvölker, viel kann passieren zwischen zwei Kontrollen. Daher setzen einige Bienenhalter elektronische Sensoren ein um die Wechselbeziehung von Bienenvolk und Umwelt besser verstehen zu können. Wichtige Indikatoren können Gewicht, Temperatur, Akustik und Flugbewegungen sein um die Vorgänge im und um das Bienenvolk herum besser verstehen zu können.

Der Wabenbau der Honigbiene: ein Kunstwerk – Drahtung von Waben kennenlernen

Termin: So.,18.06.17 von 14:00 - 15:00 Uhr

Leitung: Ruth Alexiadis

Für: Kinder, Jugendliche, Familien, Erwachsene

Anbieter: Imkerverein Steglitz e.V.

Ort/Start: Zehlendorf, Clayallee 81 , 14195 Berlin, an der Waldbaude

Anfahrt: Bus 115, X10, X83 Königin-Luise-Straße/Clayallee

Hier kann man sehen, wie Rähmchen der Größe "Deutsch-Normalmaß" nach einer griechischen Methode der Region "Chalkidiki" mit besonderer Haltbarkeit gedrahtet werden können. Desweiteren darf man den wilden Wachsbau der Honigbienen in all ihrer Perfektion bestaunen. Hier kommt minimaler Materialeinsatz mit optimaler Raumform kombiniert in der Naturwachswabe zum Einsatz, die durch menschliche Nachahmung kaum zu überbieten ist.

Weitere Infos zu den zahlreichen anderen Veranstaltungen am Langen Tag der StadtNatur gibt es hier.>>>


Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden.

Erfahren Sie mehr