Schlagwort: Deutsches Bienen-Journal

Weltbienentag 2020

Weltbienentag 2020: Gedanken zum 20. Mai

Im Jahr 2017 wurde der Antrag der imkerbegeisterten Slowenen bei der Organisation der Vereinten Nationen genehmigt: Ein weltweiter Bienentag solle gefeiert werden, an dem Tag, an dem der berühmte Imkermeister und Slowene Anton Janscha geboren wurde. Zum Weltbienentag 2020 ziehen die Redakteure und Redakteurinnen des Deutschen Bienen-Journals Resümee und schreiben über ihre persönliche Beziehung zu den Bienen.

Zum Weltbienentag 2020 von Xandia Stampe: Ich mag euch Summseriche

Fast mein gesamtes Berufsleben beschäftige ich mich mit Bienen. Das begann beim Gartenbaustudium an der Humboldt-Uni in der fakultativen Vorlesung Bienenkunde. Die Geschichte von den Bienen und den Blüten hat mich seither nie mehr losgelassen. Die kleinen „Pelztiere“ faszinierten mich, sodass ich später selbst Hand anlegte und mir Bienenvölker in den Garten stellte. In diesem Jahr sind es 12 Wirtschaftsvölker. Und wer da behauptet, ein Bienenjahr gleiche dem andern, der irrt. Kein Jahr ist wie das andere – es bleibt unglaublich spannend und manchmal unvorhersehbar – im Guten wie im Schlechten, immer neue Herausforderungen tun sich auf.

Wanderung mit den Bienen zur Corona-Zeit
Zwei von Xandia Stampes insgesamt 12 Völkern im Raps. Gerade zu Coronazeiten genießt sie die intensive Zeit mit den Bienen in der Natur. Foto: Xandia Stampe

Man darf nie aufhören aufmerksam zu sein und die „Sprache“ der Bienen verstehen zu lernen.…

Weiterlesen >>
Cover Bildband Von Menschen und Bienen
15. April 2019

Von Menschen und Bienen – Unser Bildband...

Die zwanzig schönsten Reportagen aus dem Deutschen Bienen-Journal erscheinen jetzt erstmalig in einem Bildband.

Einblicke in die Welt der Imkerei

Wilde Bienenvölker, unberührte Naturlandschaften und traditionelles Imkerhandwerk: In unserem neuen Bildband „Von Menschen und Bienen“ entführen wir Sie in die bunte der Welt der Bienen und Imkerei. Begleiten Sie uns in weit entfernten Ländern, wo die afrikanischen Verwandten der europäischen Honigbiene in Strohkörben wohnen, und kommen Sie mit in den Hamburger Hafen zu Containerschiffen aus Valparaíso, die Honigfässer in ihren Bäuchen tragen. Wir besuchen Honigjäger, die in den Bergen des Himalajas an Klippen hängen und das süße Gold der Riesenhonigbienen ernten und begleiten Berufsimker auf ihrer Wanderung.

Die 20 Geschichten sind eine Auswahl der besten Reportagen aus dem Deutschen Bienen-Journal. Den Auftakt macht die Reportage „Imkern in der Heide“ aus dem Jahr 2008. Sie erzählt von den beiden Heideimkern Adolf Stegen und Georg Klindworth, die ihre Völker damals noch in den typischen Strohkörben hielten. Der Schwarmfang und die Honigernte fanden hier noch auf die traditionelle Weise statt. Weiter geht es zu den Hinterbehandlungsimkern in Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Sachsen, die ihre Völker in Wanderwagen und Bienenhäusern betreuen. Eine andere Geschichte nimmt Sie mit auf die Dächer Berlins, wo an vielen prominenten Standorten Bienenvölker stehen, wieder andere beleuchten Bienen und Imker in Armenien, Italien und Rumänien.…

Weiterlesen >>
Pop Up Jubiläumsangebote

BJ Pop Up App