Editorial

Mein Lieblingsei zu Ostern

Nun habe ich endlich Zeit, mich richtig um meine Bienen zu kümmern“, befand mein Neurentner und freute sich. „Denkste“, widersprach Corona und schickte ihm unser vierjähriges Enkelchen Max zur Betreuung – da der Kindergarten geschlossen war. Max und sein Opa vertragen sich „wie Latsch und Bommel “. Max kennt die Bienen schon lange, er hat keine Angst vor ihnen, dafür einen schicken Imkerhut. Täglich gehen nun beide zu den Bienen und schauen, ob und wie sie fliegen. „Die hat dicke Pollenhöschen“, begutachtet Max eine Biene, „wo sind die her?“ Er will immer alles ganz genau wissen und fragt uns Löcher in den Bauch.

Klingelt es bei uns an der Haustür, ist Max nicht mehr zu halten. Er lässt alles fallen, stürmt los, reißt die Tür auf und fragt jeden, der davorsteht: „Sind Sie ein Honigkunde?“ Wenn der verblüffte Besucher bejaht, wird er genau über unsere Honigqualität aufgeklärt: „Mein Opa hat den leckersten Honig der Welt.“ „Waren Sie schon mal hier?“, will Max wissen, um gleich hinterherzuschieben: „Was für Honig wollen Sie? Aber Rapshonig ist schon alle.“ Inzwischen ist sein Opa auch an der Tür und wickelt den Rest ab.

In unserer Familie gehört ein Strauß mit bunten Eiern zu Ostern. Mein Holder hat als Kind in Hoyerswerda in sorbischer Tradition das Ostereiermalen mit der Wachstechnik erlernt. Heute ist Max begeisterter Mitmacher. „Ich will auch!“, so lautet zurzeit sein Lieblingsspruch. Überall will er mitmischen, beim Rähmchennageln helfen, sägen, leimen, Beuten streichen – da geht auch mal etwas daneben. Macht nichts, wenn er helfen will, dann darf er. Und nun Eier bemalen mit heißem Wachs, eigentlich noch nichts für so Kleine. Doch nach ein paar zerbrochenen Eiern klappte es: wunderbare Punkte auf dem Osterei.

Ihnen und Ihren Familien wünscht ein schönes Osterfest

Ihre Xandia Stampe
Redakteurin

Redakteurin Xandia Stampe
Die Redakteurin des deutschen Bienenjournals Xandia Stampe.

Mehr zur aktuellen Ausgabe

Lesen Sie hier, was Sie in der aktuellen Ausgabe des Bienenjournal-Hefts erwartet:

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

TOP-THEMEN im April-Heft

1. Neonicotinoid zugelassen

Die Verlängerung der Zulassung von Pflanzenschutzmitteln mit dem Neonicotinoid Acetamiprid als Wirkstoff führte zu Unruhe in der Imkerschaft. Es besteht vor allem die Sorge, dass der Wirkstoff im Raps in die Blüte gespritzt wird. Inzwischen hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit den Anwendungszeitraum auf die Vorblüte beschränkt. Wir berichten über mögliche Gefahren, werfen einen Blick in Regionen mit großen landwirtschaftlichen Betrieben und haben viele Hintergrundinformationen zusammengeführt.

2. Bienenwanderung

Die Internetplattform bienenwanderung.de hat es sich zur Aufgabe gemacht, Imker und landwirtschaftliche Betriebe zu beiderseitigem Nutzen miteinander zu vernetzen. So funktioniert diese Zusammenarbeit.

3. Bücherskorpion

Kann der Bücherskorpion zur Bekämpfung des Varroabefalls eingesetzt werden, wie es dessen Verfechter und Promoter Torben Schiffer behauptet? Wir haben die Datenlage sowie Hintergründe überprüft und bieten Ihnen eine umfangreiche, sachliche Analyse, wie sie bis heute noch nicht durchgeführt wurde.

Neugierig geworden? Dann bestellen Sie ein Testabo!