Bundesweiter Pflanzwettbewerb gestartet

24. Dezember 2018 4 views

Die Initiative Deutschland summt! ruft erneut zum Wettbewerb “Wir tun was für Bienen!” auf. Pflanzaktionen, die neue Lebensräume für Bienen schaffen, werden prämiert. Der Wettbewerb läuft bis zum 31. Juli 2019.

Am Wettbewerb kann jeder teilnehmen, indem er bienenfreundliche Blühpflanzen aussät und so hilft, naturferne Flächen für unsere Bienen und die Natur zurückzuerobern.

Lebensraum für Wild- und Honigbienen gestalten

Das Motto des Wettbewerbs lautet: “Bee happy! Make a bee happy.” Ob Einzelpersonen, Firmen oder Vereine, ob Kitas oder Sportler, ob Schul- oder Unternehmensgärten: Wer mithilft, den Lebensraum für Wild- und Honigbienen wieder natürlicher zu gestalten und ihnen damit Nahrung und Nistplätze zur Verfügung stellt, kann sich mit seiner Pflanzaktion bei der Initiative “Deutschland summt!” bewerben.

Einen Extrapreis gibt es im Jahr 2019 für die Interpretation des Bienensongs “Wir tun was für die Bienen” des bekannten Kinderliedermachers Reinhard Horn.

Auf der Internetseite wir-tun-was-fuer-bienen.de können alle Teilnehmer Beschreibungen, Videos, Fotos oder andere Unterlagen, die die Aktion abbilden, hochladen. Zusätzlich gibt es ausführliche Informationen zum Wettbewerb sowie Tipps und Tricks zum Bienenschutz.

Wettbewerb für mehr Bienenweide

Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht das Aktivwerden für mehr biologische Vielfalt. So sollen naturferne Flächen mit heimische Pflanzen für unsere Bienen und die Natur zurückerobert werden. Wichtig dabei: die bienenfreundlichen Flächen müssen neu angelegt werden.

Der Wettbewerb findet vom 1. April bis 31. Juli 2019 statt. Vor allem das Pflanzen von heimischen Pflanzen steht für die Wettbewerbsmacher im Vordergrund. “Aber auch das Anlegen von Gartenstrukturen mit Totholz, Wasserstellen oder Reisighaufen, Sandarien und anderen Wildbienen-Nisthilfen wird von der Jury prämiert.

Weitere Infos bietet die Internetseite wir-tun-was-fuer-bienen.de