„Deutschland summt!“ startet Pflanzwettbewerb 2024

02. April 2024

Die schönsten Gärten für Wildbienen und Co. sind gesucht. Jeder, der sich dafür einsetzt, Blühflächen für Insekten zu gestalten, kann damit beim Pflanzwettbewerb 2024 „Wir tun was für Bienen“ der Initiative „Deutschland summt!“ antreten. So geht’s.

Pflanze Bienenfreundliches und sprich darüber. So oder so ähnlich kann man das Motto des Pflanzwettbewerbs der Initiative „Deutschland summt!“ 2024 verstehen. Der Wettbewerb findet 2024 bereits zum neunten Mal statt und ruft Gärtner wieder dazu auf, Blühflächen für Insekten zu schaffen und auch darüber zu informieren.

Ab dem 2. April 2024 geht es wieder darum, dass – vom bienenfreundlich gestalteten Balkon bis zum großen Bienenschulgarten – alle für Insekten gestaltete Blühflächen ausgezeichnet werden können. Teilnehmen können sowohl Privatgärtner als auch die Gärten von Firmen, Schulen, Kitas, Kleingärtnern sowie kommunale Flächen. Dabei ist es egal, ob die Blühfläche von einer Person oder von einer ganzen Gruppe angelegt wurde. Geld- und Sachpreise werden in verschiedenen Kategorien vergeben.

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 7/2024

Aktuelle Ausgabe

Pflanzwettbewerb 2024: Blühflächen sollen wirklich insektenfreundlich sein

Da die neue Blüh- und Bestäubersaison bereits gestartet ist, geht auch schon die Bewerbungsphase los. Ab dem 2. April und bis 31. Juli 2023 können Beiträge für den Pflanzwettbewerb eingereicht werden.

Und dabei steht im Fokus, mit den Blühfläche wirklich etwas für Insekten zu tun. Statt gezüchteter Blumen brauchen Wildbienen und die biologische Vielfalt insgesamt heimische Pflanzen, Wildstauden, Kräuter und Gehölze. Auch Strukturen wie Sandlinsen, Totholz und Wasserstellen gehören nach Angaben der Initiative „Deutschland summt!“ zu einem Naturgarten, von dem Vögel, Igel, Kröten, Eidechsen, Insekten und viele mehr profitieren.

Pflanzwettbewerb 2024 soll Aufmerksamkeit schaffen

Der Pflanzwettbewerb selbst dient dabei auch dazu, Themen rund um das Anlegen von insektenfreundlichen Blühflächen stärker in die Diskussion zu bringen und Aufmerksamkeit zu schaffen. So bewertet die Jury ebenso das Engagement selbst sowie die Verbreitung von Infos rund um das Thema der insektenfreundlichen Bepflanzung. „Jede Fläche zählt!“, teilen die Wettbewerbsmacher mit.

Unter wir-tun-was-fuer-bienen.de gibt es weitere Infos zum Pflanzwettbewerb und Tipps für das Anlegen bienenfreundlicher Gärten.

jtw

Pflanzwettbewerb 2024
Pflanzwettbewerb 2024. Bild: Stiftung für Mensch und Umwelt

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →