Neue Umfrage zu den Verlusten im Herbst

28. Oktober 2021

Verluste im Spätsommer und Herbst deuten auch darauf hin, wie die Bienenvölker den Winter überstehen. Bienenforscher aus Mayen haben dazu ihre jährliche Umfrage gestartet.

Ausgabe 12/2021

Top-Themen:

  • Automatisierte Imkerei
  • eurobee in Friedrichshafen
  • Oxalsäure

Jetzt lesen

Eine zu starke Varroa-Belastung? Räuberei? Oder ist das Bienenvolk drohnenbrütig geworden? Schon im Spätsommer und Herbst kommt es manches Mal zu Verlusten und ganze Bienenvölker sterben.

Das Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen erstellt jedes Jahr eine Statistik zu den Verlusten im Herbst. Sie sollen erste Prognosen für den kommenden Winter und die dabei zu erwartenden Probleme der Honigbienen ermöglichen. Die Statistik beruht auf einer Umfrage, die nun gestartet ist.

Verluste im Herbst: Regionale Unterschiede ermitteln

Das Fachzentrum fragt in dieser „Blitzumfrage“ ausschließlich nach dem Stand der Einwinterung der jeweiligen Imkerei und danach, wo sie sich befindet. Wichtig ist es den Bienenforschern nach eigenen Aussagen, Informationen über regionale Besonderheiten und Unterschiede zu bekommen. Die Umfrage ist dennoch anonym.

Die Ergebnisse der Umfrage werden unter anderem im Infobrief der Bieneninstitute veröffentlicht. Hier geht es zur aktuellen Umfrage zu den Verlusten im Herbst.>>>

Winterverluste 2020/2021

Bei der Umfrage im vergangenen Jahr zu den Winterlverusten, die das Fachzentrum in Mayen im Frühjahr durchführt, zeigte sich, dass etwas mehr als die Hälfte aller befragten Imker Verluste verkraften musste. Rund 14.000 Imkerinnen und Imker hatten an der Umfrage teilgenommen. Danach starben im letzten Winter nach den Berechnungen der Bienenforscher zwischen 12,7 und 14,8 Prozent aller Bienenvölker in Deutschland. Dabei waren die Verluste in Sachsen-Anhalt mit 21 Prozent am höchsten und in Niedersachen am geringsten mit einer Verlustquote von 8,1 Prozent. Ein Jahr zuvor lagen die Winterverluste ein wenig höher. Details zu den Verluste und unterschiedlichen Prozentangaben für den Winter 2020/2021 kann man beim Deutschen Imkerbund nachlesen. jtw

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →