Schlagwort: Diebstahl

Bienenvölker gestohlen, Foto: Dirk Triphahn

Bienenvölker gestohlen: Was wir bis jetz...

Berufsimker Dirk Triphahn aus Mecklenburg-Vorpommern wurden etwa 50 Bienenvölker gestohlen. Um an mögliche Hinweise zu gelangen, wurde der Fall vielfach im Netz geteilt. Hier der aktuelle Stand.

„Ab ca. dem 22.03.21 wurden vom eingezäunten Gelände in 18311 Borg, An den Tannen, ca. 50 Bienenvölker gestohlen.“ – Diese Nachricht machte in den letzten zwei Tagen bei Facebook unter Imkerinnen und Imkern die Runde. Wir erhielten am Mittwoch, 24. März, eine E-Mail über den Verlust der Völker und wurden gebeten, das Anliegen öffentlich zu machen. Daraufhin haben wir den Hilferuf bei Facebook hochgeladen. Mittlerweile wurde der Beitrag über 250-mal geteilt.

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 12/2022

Aktuelle Ausgabe

Weiterlesen >>
Einzelne Beute am Bienenstand.
14. November 2019

Vandalismus und Diebstahl: Immer wieder ...

Traurige Meldungen gehen in den vergangenen Tagen durch die Presse: Immer wieder hört man von Vandalismus und Diebstahl. Honig und Bienenvölker wurden gestohlen, Bienenvölker mit Bauschaum getötet und Beuten einfach umgeworfen. Im Landkreis Stade wurden herrenlose Völker gefunden.

Bienenvölker zerstört und Beuten umgeworfen

Es sind Meldungen, die Imker nicht gerne hören oder lesen, aber die dennoch derzeit nicht selten sind: Wenn Bienenvölker gestohlen oder beschädigt werden oder wenn sich Fremde am Honig bedienen. Letzteres ist Anfang November im Landkreis Ludwigshafen geschehen – und das eimerweise. Bisher noch unbekannte Täter haben mehrere Eimer mit Honig aus einer Gartenhütte einer Kleingartenanlage gestohlen. Aber nicht nur das: Sie haben außerdem 17 Bienenkästen des Imkers so mit Bauschaum verschlossen, dass die Bienen gestorben sind. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls, der sich am helllichten Tag ereignete.>>>

Vandalismus an Bienenvölkern gab es aber nicht nur hier. Auch aus Salzhausen meldete ein Imker schon vor einigen Monaten, dass die Deckel von mehreren Beuten heruntergerissen wurden. Sieben Bienenvölker starben deshalb, weil es zu der Tatzeit sehr kalt war und viel regnete. Im Naturschutzgebiet Büsenbachtal in der Region Lünebueger Heide haben Unbekannte in diesem Jahr sechs Bienenvölker zerstört und einfach umgekippt. Und auch in Buchholz kam es im September zu einem Vorfall, der durch die Presse ging.…

Weiterlesen >>