Stockkarte online führen: So geht’s

19. Januar 2016 182 views

Seit Jahresbeginn ist meinbienenstand.de online
http://www.meinbienenstand.de/start. Das Portal ermöglicht es Imkern digitale Stockkarten für ihre Völker anzulegen und auf einfache Weise zu verwalten.

Wer kennt das nicht: Man macht sich Notizen am Bienenstand und plötzlich ist der Zettel weg oder man denkt sich, dass man die wichtigsten Beobachtungen im Kopf behalten kann und später rätselt man, wann genau und wo genau und welches Wetter war nochmal? Stockkarten kann man auf unterschiedliche Art und Weise führen und fast immer bewährt es sich, sich zeitnah alles aufzuschreiben, was man an den Bienen gemacht oder entdeckt hat.

Digital hilft vergleichen

Wer seine Daten gerne digital – entweder auf dem Handy oder gleich nach dem Besuch am Bienenstand auf dem PC – archiviert, kann dazu nun das neue Portal meinbienenstand.de
http://www.meinbienenstand.de/start nutzen und seine Stockkarten online führen.

Das Portal bietet jedem Imker die Möglichkeit, Daten in Form von Steckbriefen zu verschiedenen Standorten und Völkern einzugeben und sich daraus Diagramme anzeigen zu lassen. So lassen sich Völker in ihren Entwicklung oder ganze Standorte gut vergleichen.

Ohne Software und kostenlos

meinbienenstand.de
http://www.meinbienenstand.de/start ist nach Angaben der Anbieter leicht zugänglich, die Installation einer Software ist nicht notwendig. Zudem sind die Anwendungen kostenlos, ausschließlich einige davon – wie Angaben zu zuständigen Kreisimkervereinen und Veterinärämtern – bleiben Imkern in Niedersachsen vorbehalten, weil die Website von den beiden niedersächsischen Imkerlandesverbänden und der Gesellschaft der Freunde des Bieneninstitutes Celle finanziert wird.

Entstanden ist die Idee zur Online-Stockkarte in Rahmen des Projekts Fit Bee des Instituts für Bienenkunde in Celle
http://www.laves.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=20139&article_id=73963&_psmand=23. Mehr dazu und mehr über die Funktionen von meinbienenstand.de lesen Sie in der Februar-Ausgabe des Deutschen Bienen-Journals.



Themen: