Wer hat die asiatische Hornisse gesehen?

28. Oktober 2019 122 views

Die asiatische Hornisse wurde 2004 von China nach Südwestfrankreich eingeschleppt. Umfrageergebnisse aus dem letzten Jahr zeigen ihre Verbreitung in Deutschland. Nun bitten die Wissenschaftler erneut um Mithilfe.

Die asiatische Hornisse Vespa velutina sieht der europäischen ähnlich, dennoch unterscheidet sich die Körperfärbung. Die asiatische Hornisse hat einen schwarzen Kopf mit orangener Stirn und ist nicht nur rötlich gefärbt. Foto: Jean Haxaire

Die asiatische Hornisse Vespa velutina wandert nach Deutschland ein. Bisher wurde sie aber nur im Südwesten entdeckt – in Rheinland-Pfalz und im Süden Baden-Württembergs. Das ergab eine deutschlandweite Umfrage im Herbst 2018 (siehe dbj 9/2018, Seite 60). Der Grund für diese eingeschränkte Ausbreitung liegt wahrscheinlich im Klima.

Fragebogen zur Ausbreitung der asiatischen Hornisse: Jetzt mitmachen!

Wissenschaftler der Universität Würzburg untersuchen die Ausbreitung der asiatischen Großwespe und möchten die Datengrundlage noch weiter verbessern. Zwar folgern sie aus den bisherigen Funden, dass eine systematische Bekämpfung der Vespa velutina derzeit in Deutschland nicht notwendig ist. Dennoch haben Sie einen Fragebogen erstellt, um mehr über die Einwanderung der asiatischen Hornisse zu erfahren. Der Fragebogen kann hier heruntergeladen werden.>>>

Einen ausführlichen Beitrag über die bisherigen Funde der Vespa velutina und die genauen Fundorte auf einer Karte können Sie in der November-Ausgabe des dbj nachlesen. >>>

jtw



Themen:
Asiatische HornisseAusbreitungFragebogenUniversität WürzburgVespa velutina