Lasioglossum dorchini: Neue Bienenart in Israel entdeckt

20. Januar 2021

Ein internationales Forscherteam hat eine neue Wildbienenart (Lasioglossum dorchini) in Israel identifiziert.

An der israelischen Mittelmeerküste, wo Sanddünen die Landschaft prägen, haben Forscher aus Israel und Belgien – eher zufällig – eine neue Bienenart entdeckt.

Bereits seit fünf Jahren untersucht Dr. Yael Mandelik, Entomologin an der Hebräischen Universität von Jerusalem (HU), zusammen mit Doktorandin Karmit Levy den Lebensraum von Bestäuberinsekten in der israelischen Küstenregion. In den 1960er Jahren führte dort das großflächige Pflanzen von nicht-heimischem Eukalyptus zum Rückgang der Artenvielfalt. Durch Renaturierungsmaßnahmen sollte dem entgegengetreten werden – mit Erfolg: Die Maßnahmen hatten u.a. Einfluss auf das Vorhandensein von Futter- und Nistmöglichkeiten, was den Bienen zugutekäme, so Mandelik.

Ausgabe 10/2021

DBJ_10_2021

Top-Themen:

  • Tierwohl in der Imkerei
  • Melezitosehonig
  • Verdampfer statt Smoker?
  • Vertriebene Honigjäger

Jetzt lesen

Als die Forscher im Frühjahr 2020 im Nahal-Alexander-Nationalpark verschiedene Wildbienenarten dokumentierten, fiel ihnen eine neue Unbekannte auf. Sie wurde später vom Taxonom Dr. Alain Pauly vom Königlich-Belgischen Institut für Naturwissenschaften als Lasioglossum dorchini und damit als neue Bienenart identifiziert. Mit ihrem Namen würdigt sie den israelischen Bienenforscher Dr. Achik Dorchin, der aktuell am Steinhardt-Museum für Naturgeschichte der Universität Tel Aviv, beschäftigt ist.

Neue Bienenart gefunden: Lasioglossum dorchini nur in Küstenregion Israels

Bisher geht man davon aus, dass Lasioglassum dorchini nur in dieser Region Israels vorkommt. Zur Gattung Lasioglossum, in unseren Breiten als Furchenbienen bekannt, gehören weltweit über 1700 Arten. Damit gilt sie als artenreichste Gattung der Bienen. Israel und Palästina zählen mit etwa 1100 Bienenarten weitaus mehr als Deutschland. Hier sind 561 Wildbienenarten bekannt.

Die Entdeckung der neuen Bienenart streut Optimismus unter den Forschern: „Abgesehen von der berufsbedingten Begeisterung, eine neue Art zu entdecken, die der Wissenschaft bisher unbekannt war, hilft uns die Entdeckung, die Bienengemeinschaften, ihre Lebensraumanforderungen und die von ihnen möglicherweise angebotenen Bestäubungsdienste besser zu verstehen“, sagt Dr. Yael Mandelik.

Das Paper zur Entdeckung der neuen Bienenart wurde in der Belgischen Fachzeitschrift Belgian Journal of Entomology veröffentlicht>>>

Neue Bienenarten auch in Deutschland entdeckt?

Wie aus der Roten Liste der Bienen aus dem Jahr 2011 hervorgeht, wurden in Deutschland seit dem Jahr 1998 14 neue Wildbienenarten identifiziert. Darunter befindet sich auch eine Lasioglossum-Art. Von den 88 in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorkommenden Lasioglossum-Arten stehen 72 auf der Roten Liste. Viele kommen nur sehr oder extrem selten vor oder sind gar ausgestorben.

arn

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →


Themen: