Schlagwort: Frühtrachternte

Umfrage Frühtrachternte 2021 - Foto: stock.adobe.com/mikrograul
02. Juli 2021

Umfrage zur Frühtrachternte 2021

Das Fachzentrum Bienen und Imkerei in Mayen fragt in der aktuellen Umfrage nach den Ergebnissen der Frühtrachternte 2021. Auch wer in diesem Jahr keine Frühtracht ernten konnte, ist zur Teilnahme aufgerufen.

Die Frühtrachternte 2021 ist abgeschlossen. Für einige Imkerinnen und Imker stand lange nicht fest, ob überhaupt noch geerntet werden kann. Wiederum einige mussten gänzlich auf die Frühtrachternte verzichten. Grund war der überwiegend kalte und nasse April; auch das Wetter im Mai spielte in einigen Regionen nicht mit. Als Bienenhalterin und Bienenhalter war man in diesen Wochen dazu angehalten, den Futtervorrat im Volk im Auge zu behalten. War dieser zu niedrig, musste nachgefüttert werden.

Frühtrachternte 2021: Unterschiede in den Regionen

Ausgabe 6/2022

Top-Themen:

  • Neue Gentechnik
  • Bestäubungsimkerei
  • Blühmischungen

Jetzt lesen

Weiterlesen >>
Bienenvolk: Frühtracht 2018
21. Juli 2018

So viel Frühtracht gab es 2018

Im Frühjahr 2018 hatten die Bienen in den meisten Regionen Deutschlands mächtig viel zu tun. Schon ab April war es warm und alles blühte. Die Erntemengen beim Frühtrachthonig liegen deshalb höher als in den Vorjahren.

Über 7.000 Imker aus Deutschland

Über 7.000 Imker aus Deutschland haben bei der Umfrage des Fachzentrums Bienen und Imkerei in Mayen zu den Erntemengen im Frühjahr 2018 mitgemacht. Die besten Ergebnisse wurden dabei aus Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gemeldet – den klassischen Rapsregionen: bis zu über 30 Frühtrachthonig im Schnitt pro Volk. Mit 18 bzw. 19 Kilogramm pro Bienenvolk ernteten die süddeutschen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern in diesem Jahr den wenigsten Honig der ersten Hälfte der diesjährigen Bienensaison.

Dennoch liegen die Durchschnittswerte im Vergleich zu den Vorjahren deutlich höher. Die Honigernte bei der Frühtracht 2018 fiel insgesamt sehr gut aus. Nur sechs Prozent der Imkereien mussten auf eine Frühtrachternte verzichten.

21 Kilogramm Frühtrachthonig pro Bienenvolk

Bezieht man alle Imker mit ein, die an der Umfrage teilgenommen haben, so zeigt sich ein durchschnittlicher Ertrag von bundesweit 20,7 Kilogramm Frühtrachthonig pro Volk. Lässt man die Imker weg, die nicht schleudern konnten, so liegt die Zahl bei 21,1 Kilogramm. Im vergangenen Jahr waren es im Vergleich dazu nur 19,1 Kilogramm.…

Weiterlesen >>