Bienentränke bauen: Anleitung aus unserer Community

09. Mai 2020

Bienen brauchen Wasser – nicht nur, um den Stock bei hohen Außentemperaturen zu kühlen, sondern auch, um den proteinreichen Futtersaft für die Larven herzustellen. Die Bienen können Wasser im Frühling und Sommer aus dünnflüssigem Nektar gewinnen, allerdings deckt das den Wasserbedarf noch nicht vollständig ab. Es muss eine andere Möglichkeit her: nahegelegene Wasserquellen, an denen die Bienen ihre Honigblase mit Wasser füllen können, sollten immer vorhanden sein. Mit dieser Anleitung aus unserer Community können Sie selbst eine Bienentränke bauen.

Bienentränke bauen aus Geflügeltränke

Ausgabe 12/2020

dbj20_12Titel

Top-Themen:

  • Vereine und Corona
  • Volksinitiativen Artenschutz
  • Winterbehandlung
  • Honigjäger von Bangladesch

>> zur aktuellen Ausgabe

Wenn natürliche Wasserquellen wie kleine Flüsse und Bäche, aber auch künstlich geschaffene Teiche oder Planschbecken im Umkreis von etwa einhundert Meter fehlen, sieht es schlecht aus für die Bienen. Das dachten sich auch Martina Thiele und ihr Mann von der Imkerei Familie Thiele. „Wir haben keine großartigen Wasserquellen in der Nähe“, sagt Martina Thiele. Ihr Mann und sie imkern seit drei Jahren – genug Zeit, um sich Gedanken über die perfekte Tränke zu machen. Angefangen bei einem Teich, den sie neben das Bienenhaus gestellt hatten, bis hin zu verschiedenen Schalen mit Sandsteinen: richtig zufrieden waren die Bienen und das Imkerpaar mit den Tränken nicht. Ihr Hobby, die Geflügelzucht, die sie noch vor der Imkerei betrieben, brachte sie schließlich auf eine Idee: Warum nicht die Geflügeltränke umbauen?

Einfach, schön, kostengünstig: Die Bienentränke der Familie Thiele

Martina Thiele war aufgefallen, dass die Bienen gern Wasser aus dem Moos ziehen. Ihre selbst gebaute Tränke ist daher nicht nur praktisch, sondern auch hübsch anzusehen. Neben dem Moosbett hat sie einige Sumpfpflanzen eingepflanzt. Von der Geflügeltränke sieht man am Ende nicht mehr viel: ein großer Blumentopf versteckt den Wasserspeicher unter sich und sorgt gleichzeitig dafür, dass sich das Wasser im Sommer nicht allzu stark erwärmt, was die Algenbildung verlangsamt. Die Geflügeltränke ist zum Säubern und Auffüllen jederzeit herausnehmbar. Mit etwas Übung ist sie in zehn Minuten erstellt, kostet nicht viel und lässt Raum für Kreativität.

Bienentränke bauen: Unter dem Blumentopf verbirgt sich die Geflügeltränke. Foto: Martina Thiele
Unter dem Blumentopf verbirgt sich die Geflügeltränke. Foto: Martina Thiele

Je nach Größe der Geflügeltränke muss das Wasser auch im Hochsommer nur alle zwei bis drei Tage gewechselt werden. Für ihre zehn Bienenvölker haben Martina Thiele und ihr Mann insgesamt vier Tränken im Garten aufgestellt. Aber nicht nur diese profitieren davon: Martina Thiele konnte auch schon Wildbienen, Wespen und Schmetterlinge an den Tränken beobachten. Sie füllt sie entweder mit Regen- oder Leitungswasser.

Bienentränke bauen: Materialien

  • Ein großer Blumentopfuntersetzer mit hohem Rand (Durchmesser ca. 45 cm)
  • Eine Geflügeltränke (hier: 10 l, es gibt aber auch kleinere)
  • Ein Sack Teicherde (davon wird nicht alles verwendet)
  • Moos
  • Sumpfpflanzen, z.B. Englische Wasserminze, Himalaya Primel (wichtig: keine Wasserpflanzen!)
  • Ein großer Blumentopf, der über die Tränke passt

Hilfsmittel: Ein Bohrer

Bienentränke bauen: Die benötigten Materialien für die Bienentränke sind überschaubar Foto: Martina Thiele
Die benötigten Materialien für die Bienentränke sind überschaubar Foto: Martina Thiele

Bienentränke bauen: Anleitung

  1. Am äußeren Ring der Tränke zwei bis drei Löcher (Durchmesser: ca. 8-10 mm) oder ein Loch (12 mm) an der oberen Wasserlinie der Tränke bohren.
  2. Dort kann später das Wasser durchlaufen, um den Sumpfbereich zu nässen.
  3. Den freien Bereich zwischen Tränke und Untersetzer mit Sumpferde füllen. Wichtig dabei ist, dass die Löcher freibleiben.
  4. Je nach Belieben drei oder mehr Sumpfpflanzen einpflanzen. Zwischen den Pflanzen Moos platzieren. Die Pflanzen sollten nicht über den äußeren Rand des Untersetzers herausragen, sonst wird das Wasser schneller aus der Tränke gesaugt (Kapillareffekt).
  5. Den Blumentopf nach Lust und Laune bemalen und über die mit Wasser gefüllte Geflügeltränke stülpen. Bereit für Bienen und andere Insekten!
Bienentranke bauen Foto: Martina Thiele
Foto: Martina Thiele

Was noch bei der Aufstellung von Bienentränken zu beachten ist, lesen Sie im Interview mit Wolf Ingo-Lau vom LAVES – Institut für Bienenkunde Celle>>>

Arn

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Einsteiger

Auch Imker-Neulinge kommen nicht zu kurz! Sie wollen mit dem Imkern anfangen? Das dbj ermöglicht es Ihnen tief in die Welt der Bienen einzutauchen.

Abonnieren →


Themen: