Bienenrecht verständlich erklärt

31. Oktober 2023

Lebensmittelrecht, Steuern und die Frage der Haftung für das, was man als Imker verkauft – rechtliche Fragen werden für Imkerinnen und Imker immer bedeutender. Das dbj hat dem Thema Bienenrecht deshalb nun ein ganzes Sonderheft gewidmet. Das steckt drin.

Das Thema Recht nimmt in der Imkerei einen immer größeren Stellenwert ein. Zum einen liegt das an der Internationalisierung bestimmter Bereiche, etwa des Lebensmittelmarktes. Auch aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen, beispielsweise im Tierschutz, setzen neue Standards für die Bienenhaltung. Zum anderen sind Nachbarn heute öfter geneigt, rechtliche Schritte einzuleiten, wenn ihnen die Bienen ein Dorn im Auge sind.

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 4/2024

Aktuelle Ausgabe

Um Auflagen oder gar ein Verbot der Bienenhaltung abzuwenden, sollten Imkerinnen und Imker die Rechtslage in groben Zügen kennen und wissen, wo sie sich juristische Unterstützung holen können. Das neue Spezialheft aus der Redaktion des dbj „Imkerei & Recht“ leistet dies.

Umfangreiches Bienenrecht

Planung und Umsetzung des Heftes haben rund drei Jahre in Anspruch genommen – Corona und personelle Fluktuationen waren dafür verantwortlich. Schwierig war auch die Frage, welche Themen überhaupt aufgenommen werden sollten. Das Bienenrecht im weiten Sinne ist sehr umfangreich und reicht in viele Bereiche.

Allein als Honigproduzent hat man es mit einer Vielzahl von Vorschriften zu tun: Zählt man vom Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch über das Eichgesetz bis hin zur Honigverordnung alle Vorgaben zusammen, kommt man auf rund 500 Seiten Gesetzestext. Daher konnten wir nicht auf alle Spezialfälle eingehen, so ließen wir zum Beispiel die sehr viel strengeren Hygieneregelungen für Imkereien, die Honig zukaufen, beiseite.

Unterhaltsames Bienenrecht

Malte Frerick, Redakteur beim Deutschen Bienen-Journal.
Über zwei Jahre begleitete Malte Frerick aus der Hauptredaktion
des Deutschen Bienen-Journals das Spezialheft Imkerei & Recht.
Zwischenzeitlich hatten Planung und Umsetzung bei Dr. Saskia
Schneider und Kerstin Hildebrandt gelegen, die beide nicht mehr
für das Deutsche Bienen-Journal tätig sind. Foto: Ina Volmer

Über unsere Verweise findet man jedoch stets die entsprechenden Gesetzestexte, um nachzuschlagen. Auch Rechtsthemen, die in unseren anderen Spezialheften ausführlich behandelt worden sind, haben wir außen vor gelassen. Hierzu zählen die Bienenschutzverordnung im Spezialheft „Imker & Landwirte“ sowie das Steuerrecht für größere Berufsimkereien im Sonderheft „Imkern für Profis“.

Die aktuelle Spezialausgabe soll nicht nur trockene Rechtsmaterie vermitteln, sondern auch ansprechen und unterhalten. War Ihnen etwa bewusst, auf welch traditionsreiche Geschichte das Bienenrecht in Deutschland zurückblicken kann? Ein Relikt der ehemals herausragenden Stellung der Imkerei sind die Normen zum Schwarmrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch, die wir Ihnen vorstellen. Übersichten, Tabellen oder Entscheidungsbäume helfen Ihnen dabei, schnell zu einer passenden Lösung für Ihre Imkerei zu finden – auch ohne tief in Gesetzestexte eintauchen zu müssen.

  • Was ist Bienenrecht?
  • Was ist beim Aufstellen der Bienen zu beachten?
  • Kranke Bienen – was ist zu tun?

Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen erhalten Sie im neuen Sonderheft zum Bienenrecht.>>>

Ihr Malte Frerick

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →