Herzaktion für den heimischen Honig

14. Februar 2024

Mit einem herzförmigen Hinweis, den Imker aufs Honigglas kleben, am Autofenster, Marktstand oder einfach als Button an der Kleidung befestigen können, möchte der Deutsche Berufs- und Erwerbsimkerbund (DBIB) auf seinen Einsatz für eine Volldeklaration der Herkunftsländer samt Prozentangaben auf dem Honigetikett hinweisen. Zur bundesweiten Herzaktion gehört auch eine Unterschriftensammlung.

Nachdem sich die EU-Politik für die Angabe aller Herkunftsländer samt Prozentangaben auf dem Honigetikett ausgesprochen hat, geht die Diskussion dennoch weiter. Denn ein Mitgliedstaat kann auch erlauben, dass die Prozentangaben nur von den vier Hauptanteilen aufgeführt sein müssen, sofern diese zusammen mehr als 50 Prozent ausmachen. Was Deutschland dazu festlegt, steht noch nicht fest. Der Deutsche Imkerbund hatte bereits gefordert, dass Deutschland diese Option nicht ziehen solle.

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 7/2024

Aktuelle Ausgabe

Der DBIB setzt sich dafür ein, dass es in Deutschland künftig klare Regeln und vor allem konkrete Angaben zu allen Herkunftsländern gibt – eine sogenannte Volldeklaration. Damit schließt er sich den Forderungen an, die zuvor der Deutsche Imkerbund (DIB) und der Erwerbsimkerbund Biene Österreich formuliert hatten.

Herzaktion: Unterschriftensammlung zum Mitmachen

Herzaktion des DBIB für heimischen Honig.
Herzaktion des DBIB für heimischen Honig.

Um auf diese Forderungen hinzuweisen und einen „friedlichen Protest“ gegen zu wenig verpflichtende Vorgaben zu äußern, hat der DBIB nun eine Herzaktion organisiert. Sie startet heute passend zum Valentinstag und soll so lange wie möglich andauern. Im Mittelpunkt der Aktion steht das Motto: „Ein Herz für unsere heimische Imkerei“. Mit diesem ruft der DBIB bundesweit Imker auf, mit dem Erwerbsimker-Herz für die Aktion zu werben. Das Herz ist eine Vorlage des DBIB, das man als Aufkleber für Honiggläser, als Hinweis für Marktstände, Autos und als Ansteckbuttons nutzen kann. Es wird an alle Mitglieder des DBIB verschickt – und man kann es auch selbst von der Website herunterladen.

Außerdem startet der DBIB eine Unterschriftensammlung. Diese soll die Petition unterstützen, die die Präsidentin des Erwerbsimkerbunds, Annette Seehaus-Arnold, gemeinsam mit Imkerkollegen gestartet hat. Auch die Petition steht für die Volldeklaration aller Herkunftsländer beim Honig. Unterschriftenlisten und Infos zur Petition stehen ebenfalls auf der Website des DBIB bereit.

jtw

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →