Filmrezension „Eine Frage der Haltung“ – Alles nicht so einfach

07. November 2020

Der Dokumentarfilm „Eine Frage der Haltung“ von Felix und Miriam Remter bietet eine unvoreingenommene Sicht auf die Beziehung zwischen Imkern und Honigbienen. Ein Film, der dazu anregt zu sehen und zu hören, ohne vorschnell zu urteilen.

Nebel hängt über der kargen Landschaft, Wasser rauscht, ein Hahn kräht. Sieht eigentlich ganz idyllisch aus, dieser Morgen. Dennoch schleicht sich ein mulmiges Gefühl ein, auch, als man die erste Honigbiene zu Gesicht bekommt. Kommt jetzt der große Knall?

„Eine Frage der Haltung“ – Dokumentarfilm über Imker, Bienen und ihrer Beziehung zueinander

Ausgabe 10/2021

0393_2021_BJ_FB-Cover und Posting_web_alt

Top-Themen:

  • Tierwohl in der Imkerei
  • Melezitosehonig
  • Verdampfer statt Smoker?
  • Vertriebene Honigjäger

Jetzt lesen

„Eine Frage der Haltung“ – so heißt der ethnologische Dokumentarfilm von Felix und Miriam Remter. In ihm wollen sie die Beziehung von Imkern und Honigbienen begreifbar machen. Das geschieht in drei Kapiteln mit je dazugehörigem Diskurs – die Varroamilbe zieht sich dabei wie ein roter Faden durch den gesamten Film. Dabei werfen die Filmautoren Fragen auf wie: Was tut den Honigbienen gut? Wie gehen wir Imker eigentlich mit ihnen um? Haben wir nicht die Beziehung zu ihnen verloren? – Was sind sie wirklich: Nutztier oder Wildtier? – Wahrlich, darauf gibt es keine eindeutige Antwort. Der Film versucht eine Balance zu finden. Das ist gar nicht so einfach.  

„Eine Frage der Haltung“ – Sehen und Zuhören

Der Dokumentarfilm folgt dem Schema ‚erst sehen, dann erklären‘, wobei bei letzterem verschiedene Meinungen eingeholt werden. Am Anfang des Films mögen die Bilder für Imker etwas zu alltäglich wirken – schließlich stehen wir vom Frühjahr bis Sommer fast jede Woche vorm Bienenstock und können das Gezeigte live in seiner Faszination miterleben. Ungewöhnlicher wird es schon beim zweiten Kapitel, in dem man sieht, wie eine Königin künstlich besamt wird. Diesen Anblick dürften nur ausgewählte Imker kennen (nichts für schwache Nerven!).

Eine Frage der Haltung
von Felix Remter und Miriam Remter
Produktionsjahr: 2020
Dauer: 87 Minuten
Drehorte: Deutschland, Schweiz, Baschkirien (Russland)

Zu kaufen oder auszuleihen hier oder hier.

Es wird wieder gewöhnlicher, als die Puderzuckermethode in Szene gesetzt wird. Doch dabei bleibt es nicht, denn der Blick wandert weiter nach Baschkirien, westlich des Uralgebirges, wo ein Zeidler in seine hohe Kunst einführt. Das Filmende mit den Aufnahmen der Wärmebildkamera fordert noch einmal die Aufmerksamkeit und das Interpretationsvermögen des Zuschauers.

Anders als eher meinungsgeleitete Dokumentationen bietet der Film keine ultimative Lösung an, wie wir Honigbienen nun am besten halten sollen, sondern zeigt sachte verschiedene Denk- und Lösungswege auf. Das geschieht im sogenannten „Diskurs“-Teil, bei dem unterschiedliche Ansichten in geschickt montierten Interviewsequenzen gehört werden.

Das Filmteam verzichtet darauf, Namen und wissenschaftliche Stellung der Experten einzublenden, was jedem Interviewten eine gleichgewichtige Stimme geben soll. Eine gute Intention – leider dürfte das bei Imkern nicht so ganz klappen, denn zumindest Dr. Wolfgang Ritter, Thomas D. Seeley, Norbert Poeplau und Thomas Radetzki dürften uns bekannt sein. Das tut der Diskussion jedoch keinen Abbruch.

Fazit zum Film

Eine Frage der Haltung DVD Cover
Offizielles Cover von „Eine Frage der Haltung“.

‚Alles nicht so einfach‘ – Imker kennen die Zerrissenheit bzw. Meinungsvielfalt bei imkerlichen Themen, sei es bei der Varroabehandlung, Königinnenzucht oder der passenden Beute. Der Film regt einmal mehr dazu an, dem eigenen Standpunkt Raum zu geben, aber auch weiterhin offen zu bleiben. Der große Knall bleibt aus. Das ist auch gut so und spiegelt den Grundtenor des Films wider: Nicht polarisieren, keinesfalls eine einzige Lösung präsentieren, sondern Kontroverse schaffen und einen Dialog auf Augenhöhe führen. Viele Szenen im ‚Auf sich wirken lassen‘-Teil sind für uns Imker jedoch nichts Neues, sondern Alltag.

Über die Fragen, die aufgeworfen werden, hat sich hoffentlich schon jeder Bienenhalter einmal Gedanken gemacht. Wenn nicht, ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür. Zuschauerinnen und Zuschauer, die sich sonst nicht in der Imkerblase befinden, wissen dank „Einer Frage der Haltung“ nun auch, dass ‚alles nicht so einfach ist‘ in der Imkerei.

Mehr Informationen zum Film erhalten Sie hier>>>
Der Film kann auf der Plattform vimeo.de ausgeliehen werden>>>
Hier kann man den Film kaufen oder eine Lizenz erwerben>>>

Eine Frage der Haltung – Ihre Meinung ist gefragt!

Ihre Meinung interessiert uns! Wie fanden Sie den Film? Schreiben Sie uns gerne bei Facebook oder schicken uns eine E-Mail an bienenjournal@bienenjournal.de!

Magdalena Arnold

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →


Themen: