Ketchup mit Honig selbst gemacht

16. August 2023

Wer eigene Tomaten im Garten hat, kennt die Tomatenschwemme im Sommer. Alle sind auf einmal reif. Eine leckere Verwertungsvariante: Selbst gemachtes Ketchup. Das kann man auch mit Honig herstellen.

Zutaten für Ketchup mit Honig

  • 1 kg reife Tomaten
  • 1 roter Paprika
  • 2 große Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Salz
  • 1 EL Rosmarin gehackt
  • 1 El Thymianblättchen
  • 1 TL Pfeffer
  • 100 ml Aceto balsamico hell oder Rotweinessig
  • 5 EL Honig
  • 2 EL Speisestärke

Zubereitung für Ketchup mit Honig

Als erstes würfelt man die Tomaten, die Paprika, die Zwiebeln und den Knoblauch und kocht sie etwa 20 Minuten, bis sie weich sind. Am besten lässt man sie offen köcheln und rührt dabei mehrmals alles um. Danach werden sie im Mixer püriert und mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Thymian gewürzt.

Um die gesamte Masse dann wirklich fein zu bekommen und dabei die Gemüsehäute und Stücke zu entfernen, die sich nicht pürieren lassen, passiert man alles im Anschluss durch ein Sieb. Dann kocht man es mit Essig und Honig auf.

Die Speisestärke rührt man in etwas kaltem Wasser ein, ohne dass Klumpen entstehen und gibt sie hinzu. Das dann fast fertige Ketchup mit Honig wird dann nochmals aufgekocht. Durch die Stärke dickt es ein.

Als letztes kann man das Ketchup in heiße, sterilisierte Flaschen oder Gläser füllen.

Viel Spaß beim Nachkochen!

Das passende Rezept für Brötchen finden Sie hier.


Lesen Sie hier, was Sie in der aktuellen Ausgabe des Bienenjournal-Hefts erwartet:

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

TOP-THEMEN im Juli-Heft

1. Alleen für die Bienen

Die Zahl der mit Alleen bestandenen Kilometer geht in Deutschland kontinuierlich zurück. Das sind schlechte Nachrichten für Imkerinnen und Imker, denn ein großer Teil der Alleebäume sind Bienenweiden. Durch Engagement lässt sich jedoch häufig etwas ändern. Das dbj zeigt, welches Bundesland dabei als Vorbild dienen kann.

2. Sandarium bauen

Rund 80 Prozent der hierzulande vorkommenden Wildbienen-Arten besiedeln keine Insektenhotels, weil sie im Erdreich oder in Mauern nisten. Mit Sandarien und Lehmwänden kann man die Tiere unterstützen. So kann man sie selber bauen.

3. Irrtümer über Wachs

Was wissen Sie über Bienenwachs? Möglicherweise haben Sie sich falsche Tatsachen darüber eingeprägt. Wir gehen sechs Irrtümern auf den Grund.

4. Leserumfrage

Nehmen Sie an unserer Leserreise-Umfrage teil und gewinnen Sie tolle Geschenke!

Neugierig geworden? Hier einen Blick ins Heft werfen


Themen: