Kostenfreies Seminar mit Dr. Kirsten Traynor

16. Juni 2021

Seit April dieses Jahres leitet Dr. Kirsten Traynor das LAVES – Institut für Bienenkunde in Celle. Die gebürtige New Yorkerin kennt sich sowohl mit der deutschen als auch mit der amerikanischen Imkerei aus. Über ihre Erfahrungen mit der US-amerikanischen Berufsimkerei spricht sie am 21. Juni in unserem kostenfreien Online-Seminar.

Mit lediglich zwei Koffern bepackt kam Dr. Kirsten Traynor vor etwas mehr als zwei Monaten im niedersächsischen Celle an, um ihrer neuen Arbeit als Institutsleiterin nachzugehen. „Jeder fragt mich, warum ich aus den USA nach Celle ziehen würde“, erzählt sie. Ihre Antwort: „Für mich ist es die perfekte Gelegenheit, meine Fähigkeiten in der Bienenforschung, -zucht, -beratung und -ausbildung einzusetzen“. Als Leiterin des LAVES – Institut für Bienenkunde möchte Traynor die bewährten Schwerpunkte des Instituts weiterführen und gleichzeitig neue Akzente setzen. „Ich würde gerne den Bereich zur Ursachenforschung von Bienenkrankheiten noch ausweiten“, sagt sie mit Blick auf ihre eigenen Forschungen.

Ausgabe 10/2021

0393_2021_BJ_FB-Cover und Posting_web_alt

Top-Themen:

  • Tierwohl in der Imkerei
  • Melezitosehonig
  • Verdampfer statt Smoker?
  • Vertriebene Honigjäger

Jetzt lesen

Dr. Kirsten Traynor: Imkerin, Forscherin und Redakteurin

Die US-Amerikanerin imkert seit 2001. „Ich lebte nach dem Studium auf einem Bauernhof und wollte Wildblumen ansiedeln“, berichtet sie. In einem Kurs zum Thema Bestäubung gewann sie eine Bienenbeute, die sie sofort durch zwei Langstroth-Magazine ergänzte und mit Bienen besetzte. „Binnen drei Jahren waren es dann bereits 20 Völker“, sagt Traynor. Im Jahr 2006 kam Traynor über ein Bundeskanzler-Stipendium an das Bieneninstitut Celle, um die deutsche mit der amerikanischen Imkerei zu vergleichen. Zurück in den Staaten promovierte die Anglistin an der Arizona State University im Fach Biologie. Parallel veröffentlichte Traynor zahlreiche Artikel über die europäische Imkerei im American Bee Journal. Im Anschluss arbeitete sie zwei Jahre als Redakteurin für die amerikanische Fachzeitschrift Bee World und forschte gleichzeitig an der Universität Maryland zum Einfluss von Viren und Pestiziden auf die Bienengesundheit. Anschließend war sie als Redakteurin für das American Bee Journal tätig. Nach einem Studienaufenthalt am Wissenschaftskolleg in Berlin 2018/2019 gründete Traynor das Fachmagazin 2 Million Blossoms, zu Deutsch „Zwei Millionen Blüten“, das vierteljährlich erscheint und auf den Schutz von Bestäubern ausgerichtet ist.

Traynors neue Arbeit am Institut

„Die ersten Wochen in Deutschland waren aufregend und ein wenig wie ein Wirbelwind“, berichtet Traynor. Noch bevor sie mit der Arbeit am Institut begann, kam in Niedersachsen das Thema Imkerschein auf, zu dem das Institut eine formale Stellungnahme schreiben musste. „Ich wurde noch am Ende des Monats März dazu eingeladen, einen Vortrag zum Thema im Ausschuss zu halten.“ Noch müsse sie sich in die Funktionsweisen des Instituts einarbeiten, um Verbesserungen bewirken zu können.

Das Seminar mit Dr. Kirsten Traynor zur Berufsimkerei in den USA.

Einige Neuerungen seien aber bereits in der Entstehung: So erscheinen bald Lernvideos auf dem YouTube-Kanal des Instituts, die größtenteils von Franziska Odemer, bekannt als FranziBee, produziert werden. Weiterhin solle der Beratungsservice modernisiert werden, um den Imkerinnen und Imkern mehr Hilfestellung bieten zu können. „Am liebsten möchten wir auch Wissensvermittlung auf den Social-Media-Plattformen Twitter, Instagram und Facebook betreiben. Ich selbst bin bereits auf den Kanälen aktiv.“

Am 21. Juni 2021 stellte sich Dr. Kirsten Traynor in unserem Online-Seminar vor und sprach über den Alltag in der amerikanischen Berufsimkerei, wobei sie auch Unterschiede zur deutschen Bienenhaltung zog.

Die Aufzeichnugn können Sie sich kostenlos über die Plattform Imkerling>>> ansehen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →


Themen: