Zahl der Imker in Deutschland steigt weiter an

06. Mai 2019

Auch im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Mitglieder des Deutschen Imkerbundes (D.I.B.) an. Von 2008 bis Anfang 2019 legte die Mitgliederzahl um rund die Hälfte zu, von 80.614 auf 120.679. Der Anteil an Frauen beträgt inzwischen rund 20 Prozent.”

Damit haben wir, bezogen auf das Gebiet der alten BRD, einen Mitgliederstand erreicht, wie wir ihn letztmalig vor rund 50 Jahren verzeichnen konnten”, berichtet Geschäftsführer Olaf Lück. Allerdings weist der D.I.B. auch auf Probleme hin, die das anhaltende Interesse an der Imkerei mit sich bringt. So bezeichnet der Dachverband die Ausbildung der Anfänger in einer Pressemitteilung als “Mammutaufgabe”. Er weist darauf hin, dass eine fachliche Ausbildung in Theorie und Praxis nicht im Internet erlernbar sei.

“Wer Bienen helfen möchte, muss nicht zwangsläufig imkern”

Die rasante Entwicklung der Stadtimkerei empfinden die Verantwortlichen beim D.I.B. zudem als falsch verstandenes Naturbewusstsein. Die hohe Bienendichte könne die Gefahr einer Übertragung von Bienenkrankheiten erhöhen, wenn nicht “mit Vernunft und Fachverständnis Bienenhaltung betrieben wird”.

Lück erklärt aber: “Jeder, der Bienen helfen möchte, muss nicht zwangsläufig imkern. Aber jene, die sich dafür entscheiden, sind herzlich willkommen und müssen sich an klare gesetzliche Regeln und die gute fachliche Praxis halten. Wir als Dachverband bieten zusammen mit unseren Mitgliedsverbänden und deren Ortsvereinen die erforderliche Unterstützung.”

Autor: spie

TOP-THEMEN im Oktober-Heft

1. Auf dem Weg zu einem Wachsstandard?

Die Qualität des Bienenwachses ist ein wichtiges Thema, das das dbj seit längerer Zeit aktiv begleitet. Nun hat der Deutsche Imkerbund einen neuen Anlauf gestartet, um einen Standard für Bienenwachs in der Imkerei zu erreichen. Und auch auf europäischer Ebene hat man Defizite bei der Sicherung der Wachsqualität erkannt. Unser Redakteur Dr. Sebastian Spiewok hat für Sie die aktuelle Situation in der neuesten Ausgabe des dbj zusammengefasst, und wir sind uns sicher: Da kommen Veränderungen auf uns zu.

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

2. Amerikanische Faulbrut

Die Bekämpfung der Amerikanischen Faulbrut zählt zu den wichtigsten Maßnahmen in der Vorbeugung von Bienenkrankheiten. Dr. Otto Boecking und Dr. Pia Aumeier haben nun einen Leitfaden vorgelegt, der den aktuellen Stand der Wissenschaft in die Praxis der Seuchenbekämpfung übersetzt. Wir haben mit Otto Boecking über die frei erhältliche Broschüre gesprochen.

3. Milben zählen per App

Handy zücken, Foto machen, hochladen und die Milben automatisch zählen lassen – Apps mit künstlicher Intelligenz sollen den Imkernden das Varroazählen erleichtern. So funktionieren die digitalen Helfer.

4. Jungvölker überwintern für Einsteiger

Damit Sie Ihre Bienen gut durch den ersten Winter bringen, haben wir Ihnen hier fünf wichtige Hinweise zusammengestellt.

Neugierig geworden?

JETZT ABONNIEREN

Bestellen Sie das Testabo


Themen: