Propolisverdampfer für bessere Raumluft

10. März 2021

Propolisverdampfer sollen die trockene Heizungsluft mildern und sogar Viren bekämpfen. Die Nachfrage nach den kleinen Geräten für eine bessere Raumluft steigt. Aber was können sie wirklich?

Nachdem wir in der März-Ausgabe des Deutschen Bienen-Journals eine Meldung vom Netzwerk der Fachberaterinnen für Bienenprodukte zur besseren Raumluft durch Propolisverdampfer veröffentlicht haben, erreichten die Redaktion einige Anfragen. Propolisverdampfer sind kleine Geräte, in die man meist vorgefertigte Kapseln aus Propolis und Wasser füllt. Die Geräte heizen auf und verdampfen mit der Flüssigkeit auch das Propolis.

Von Propolis, dem Kittharz aus dem Bienenstock, ist bekannt, dass es gegen Bakterien, Viren und Entzündungsprozesse wirken und das Immunsystem beeinflussen kann. Daher erhielt Propolis auch die gewisse Aufmerksamkeit in der Wissenschaft als mögliches Mittel gegen COVID-19 – genauso wie die verschiedensten Luftreinigungsgeräte. Mehr zu Bienenprodukten, die gegen Corona helfen könnten, lesen Sie hier.>>>

Das können Propolisverdampfer

Ausgabe 11/2021

Top-Themen:

  • Zukunft Handbestäubung?
  • Goldrutenhonig
  • Hunde riechen Faulbrut
  • Honigzubereitungen

Jetzt lesen

Luftfilter und Luftreiniger gegen Viren werden derzeit zwar vermehrt eingesetzt, ihre Wirkung ist aber nur als eine unterstützende Maßnahme zu sehen. Eine Virenlast kann reduziert, aber nicht ausgeschlossen werden. Lüften ist dennoch nötig. Genau dasselbe gilt beim Einsatz von Propolisverdampfern. In einer Kombination mit einer ausreichenden Zufuhr von Frischluft sollen sie die Raumluft helfen zu befeuchten. Außerdem wirkt das Propolis.

Dabei sollte man nach Aussagen von Rosemarie Bort vom Netzwerk der Fachberaterinnen für Bienenprodukte aber nicht versuchen, Propolis etwa mit einem Stövchen zu verdampfen. Denn dabei habe man keine Kontrolle der Temperatur. „Die Verdampfergeräte arbeiten im Temperaturbereich von 70 bis 80°C. Das wird thermostatisch geregelt“, erklärt die Bildungsbeauftragte des Netzwerks. Diesen Temperaturbereich sollte man nicht überschreiten, da ansonsten Stoffe frei werden, die Kopfschmerzen verursachen können, sagt sie.

Propolisverdampfer gibt es im Handel in unterschiedlichen Preiskategorien und entweder mit oder ohne eingebautem Ionisator. „Ionisierte Luft haben wir natürlicherweise am Meer, bei Wasserfällen oder nach einem Gewitter. Dieser Effekt intensiviert die Wirkung von Propolis und das angenehme frische Gefühl“, erklärt Rosemarie Bort.

Propolisverdampfer: Erfahrungswissen statt Studien

Bislang ist die Studienlage zu diesen Geräten und ihrer Wirkung zwar noch sehr dünn. Es handelt sich laut Rosemarie Bort vor allem um Erfahrungswissen. Dennoch berichtet sie von einem Test, der gezeigt habe, wie die Bakterienlast in der Raumluft einer Schulklasse mit Propolisverdampfung reduziert werden konnte. Nachzulesen ist dies auf der Webseite des Herstellers der Propolair-Geräte zur Propolisverdampfung.>>>

Allerdings sollte man nicht vergessen, dass Propolis ein sehr starkes Allergen ist und dass die Zusammensetzung stark variiert. Bildungsbeauftragte Bort sagt dazu auch, dass sich für die Inhalationen mit handelsüblichen Verneblergeräten grüne Propolis aus Brasilien besser eignet als unser europäisches Propolis. Der Grund liegt im höheren Gehalt an wasserlöslichen Stoffen. Das Netzwerk teilt zudem mit, dass allergische Reaktionen, die oft beim direkten Kontakt mit Propolis vorkommen, bei sachgerechter Anwendung im Verdampfer nicht bekannt seien.

jtw

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →



Themen: