Schlagwort: Neuimker

Imkerei in Zahlen
21. Februar 2021

Imkerei in Zahlen: Viele Neuimker im Cor...

Obwohl Infoveranstaltungen und Einsteigerkurse ausfallen mussten oder nur online stattfanden, verzeichnet der Deutsche Imkerbund (D.I.B.) weiterhin einen Anstieg bei den Mitgliederzahlen. Im Corona-Jahr 2020 stieg sowohl die Zahl der Imker in Deutschland als auch die der betreuten Bienenvölker. So zeigt sich die Imkerei in Zahlen derzeit.

Ein Plus von 4,23 Prozent bei den Imkern und eines von 3,9 Prozent bei den Bienenvölkern, die alle zusammengenommen betreuen. Das zeigt weiterhin den Trend bei der Bienenhaltung, den der Deutsche Imkerbund (D.I.B.) seit etwa 13 Jahren registriert. Im Jahr 2020 hat sich dieser zwar etwas verlangsamt. Dennoch zeigt sich nach wie vor ein großes Interesse an der Imkerei – und das bei Menschen jeden Alters. Nach Angaben des D.I.B. ist eine jahrzehntelange Talfahrt damit vorbei. Nachwuchssorgen sind kein Thema mehr beim Imkerbund und seinen Landesverbänden.

Imkerei in Zahlen: Großes Interesse an Bienenhaltung

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 2/2023

Aktuelle Ausgabe

Weiterlesen >>
Imker werden: Gut ist es, wenn man dazu einem erfahrenen Imker erst einmal über die Schulter schauen kann.

Imker werden: Wie fange ich an?

Wer zeigt mir das Imkern? Wo bekomme ich die ersten Bienenvölker her? Wo darf ich sie aufstellen? Wie viel Aufwand und Kosten kommen auf mich zu? Wer Imker werden möchte, hat anfangs viele Fragen. Hier gibt es Antworten.

Mehr als 150.000 Imker gibt es aktuell in Deutschland, und stetig werden es mehr. Das Interesse an der Bienenhaltung wächst – vor allem am Hobbyimkern. Denn nur etwa ein Prozent der Imker in Deutschland betreiben ihre Imkerei erwerbsmäßig und halten jeweils mehr als 50 Bienenvölker. Nach Angaben des Deutschen Imkerbundes (D.I.B.) halten die Imker derzeit im Schnitt rund 6,7 Bienenvölker.

Wer kann Imker werden? Wie startet man mit diesem Hobby?

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 2/2023

Aktuelle Ausgabe

Weiterlesen >>
Honigschleuder kaufen.

Honigschleuder kaufen: Welche soll es se...

Eine der größeren Investitionen in der Imkerei ist die Anschaffung einer Schleuder. Da es verschiedene Schleudertypen gibt, wollen wir Orientierung bieten. Hier gibt es Tipps zum Honigschleuder kaufen.

Beim Kauf einer Schleuder zu sparen kann sich später rächen. Andererseits sollten Sie die Wahl der Schleuder an Ihre Bedürfnisse anpassen – viele Imker kommen mit einer einfachen Tangentialschleuder mit Handkurbel aus. Bestellen Sie die Schleuder nicht „auf gut Glück“ im Internet, sondern schauen Sie sich die Verarbeitung vor Ort im Imkereifachhandel an. Viele Anbieter sind auf Messen wie den Berufsimkertagen in Donaueschingen oder dem Apisticustag in Münster vertreten. Hier finden Sie ebenfalls kompetente Berater.

Jetzt das Bienen-Journal lesen

DBJ Ausgabe 2/2023

Aktuelle Ausgabe

Weiterlesen >>
Hobbyimker werden

Hobbyimker werden: So gelingt der Start

Die Anzahl der Hobbyimker in Deutschland steigt weiter stetig an – doch welche Schritte sind die ersten, wenn man Hobbyimker werden möchte? Braucht man wirklich einen Imkerpaten? Und was lernt man bei der Neuimkerschulung? René Schieback von der Sächsischen Imkerschule gibt Antworten zum Start als Hobbyimker.

DBJ: Die Zahl der Hobbyimker ist in den vergangenen Jahren in den meisten Regionen Deutschlands stark gestiegen. Wird der Trend Ihrer Meinung nach anhalten? Wenn ja, warum?

Schieback: Das Interesse an einer intakten Umwelt und dem Problem des Rückgangs der Artenvielfalt ist weltweit sehr hoch. Das setzt Kräfte frei bis hinein in die Politik und ist hoffentlich nicht nur ein Trend. Speziell unsere Honigbienen bieten die Möglichkeit, sehr nah an einem unglaublich faszinierendem wie kompliziertem System zu sein, welches sich über viele Millionen Jahre in Symbiose mit der Pflanzenwelt entwickelte. Imkern bedeutet lebenslanges Lernen, genaues Beobachten, Erkennen von Zusammenhängen und Handeln im richtigen Moment über den Bienenstock hinaus. Es bedeutet Austausch, Vernetzung, Weiterbildung und auch Weitergabe von Wissen und Engagement – auch politisch. Wer kann dem schon widerstehen? Es bedeutet aber auch Verantwortung für Lebewesen. Daher sind praxisorientierte Imkerkurse so wichtig. Erst direkt an den Bienen erkennt man, ob man der Sache tatsächlich gewachsen ist.…

Weiterlesen >>