Imker Ralf weiß Rat: Fünf Imkerbücher

30. März 2021

Für den Start in die Imkerei ist ein Wechselspiel aus praktischer und theoretischer Ausbildung sinnvoll. Wer noch nach Lektüre sucht, der findet hier eine Auswahl von fünf Imkerbüchern – zusammengestellt von Berufsimker Ralf Sester.

Erstes Imkerbuch: Karl Pfefferle „Unser Imkern mit dem Magazin“

Das sagt Ralf zum Buch:

„Ein ausgeprochen gutes Grundlagen-Buch. Da ist alles drin, was man braucht: Es geht um’s Imkern durch die Jahreszeiten, die Königinnenzucht und Überwinterung, […]. Der Autor geht auch ausführlich auf die Beute ein – in diesem Fall Zander. Ich finde: Wenn man anfängt zu imkern, muss man sich ein System suchen, wobei alle Systeme ihre Berechtigung haben. Ob Dadant, Zander oder Deutsch Normalmaß. Damit kann man immer Imkern lernen. Dass der Autor hier mit Zander imkert, ist für die Qualität des Buches nicht entscheidend.“

Ausgabe 10/2021

0393_2021_BJ_FB-Cover und Posting_web_alt

Top-Themen:

  • Tierwohl in der Imkerei
  • Melezitosehonig
  • Verdampfer statt Smoker?
  • Vertriebene Honigjäger

Jetzt lesen

Hier kann man das Buch erwerben: Das Buch wird im Internet teilweise für viel Geld gehandelt. Am besten, man fragt einmal im Imkerverein oder in einer gut sortierten Bibliothek nach!

Zweites Imkerbuch: Karl Weiß „Der Wochenend-Imker“

Das sagt Ralf zum Buch:

„Das Buch ist ähnlich aufgebaut wie Unser Imkern mit dem Magazin, allerdings kleiner im Umfang. Das Besondere ist: Weiß beschreibt eine Methode, wie man Königinnen im Honigraum vermehrt. Das kann ein Imker schon bei einem Volk machen. Mit etwas Glück kann man sich so zwei, drei gute Königinnen ziehen – von der Aufzucht her sind die top. Für kleine Imkereien mit wenig Völkern ist das ausgesprochen gut.“

Hier kann man das Buch erwerben: Von Der Wochendend-Imker – Eine Schule für das Imkern mit Magazinen gibt es bereits die 6. Auflage. Man erhält sie online: Allerdings wird das Buch auch hier relativ hochpreisig gehandelt.

Drittes Imkerbuch: Karl Weiß, Edmund Herold „Die neue Imkerschule“

Das sagt Ralf zum Buch:

„Das Buch ist ähnlich wie die vorherigen und gut gegliedert – ein wenig Imkerei-Historie, etwas über die Honigernte und Honigverarbeitung sind auch mit dabei. Auch wenn es nicht in die Tiefe geht, ist es gerade für den Anfang gut.“

Hier kann man das Buch erwerben: Die neue Imkerschule gibt es online gebraucht zu kaufen. Wer Glück hat, ergattert das Buch sogar für recht wenig Geld.

„In allen Büchern wird mit der Zanderbeute gearbeitet: Das finde ich nicht mehr aktuell, aber für den Anfang, sind sie, denke ich, trotzdem geeignet. Was die Bücher noch gemeinsam haben: Sie befassen sich alle nicht mit Varroa. Zum Zeitpunkt der Entstehung der Bücher war sie noch nicht so aktuell. […] Aber: Imkerei ist nicht nur Varroa. Ich werde noch einige gute Varroakonzepte vorstellen.“

Viertes Imkerbuch: Rainer Schwarz „Imkern mit Dadant und Mini-Plus“

Das sagt Ralf zum Buch:

„Hier steht ebenfalls drin, wie man das Jahr über imkert, allerdings mit Großwaben. Ob es Dadant, Zadant oder 1,5 DNM ist, spielt – meiner Meinung nach – keine große Rolle. Aber es ist eine andere Art, damit zu imkern. Das Buch kann ich wirklich empfehlen. Das Mini-Plus würde ich mir hier wegdenken. Das ist eine super Geschichte, aber nicht für Anfänger.“

Hier kann man das Buch erwerben: Das Buch gibt es online ab 16 Euro zu kaufen.

Fünftes Imkerbuch: Heinrich Storch „Am Flugloch“

Das sagt Ralf zum Buch:

„Noch ein Buch – allerdings kein Imkerbuch, in dem es um die Betriebsweisen geht. Hier geht es darum zu erkennen: Was kann ich von außen am Bienenvolk sehen und worauf kann ich dann schließen? Das Buch ist wirklich gut zum Blick schärfen. Man lernt, worauf man achten kann und was man sehen könnte. Das ist ein Prozess. Da kommt man nicht von jetzt auf gleich hin. Je mehr man weiß, desto mehr sieht man am Bienenvolk.“

Hier kann man das Buch erwerben: Das Buch lässt sich online erwerben. Der Kaufpreis liegt bei etwa 12 Euro.

„Ich bin nicht auf dem neuesten Stand, was die moderne Imkerliteratur angeht. Es interessiert mich auch nur so halb. Die wirklich wichtigen Sachen ändern sich nämlich nicht. Die Biene tickt immer noch so wie sie tickt. Das ist in den Büchern eigentlich relativ gut erklärt.“

Ralf Sester betreibt den vielbeachteten YouTube-Kanal „Imkerei Sester“: Das komplette Video zu den Imkerbüchern und weiteren Themen in der Imkerei sehen Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Gratis Checkliste

In unserer Checkliste zum Herunterladen erfahren Sie, was aktuell zu beachten und tun ist, übersichtlich und strukturiert gefüllt mit Fachinformationen und -hintergründe.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Abonnieren →


Themen: