Käsetaschen mit Ziegenkäse

23. April 2020

Ziegenkäse und Honig – ein perfektes Duo. Noch besser: Eingepackt in Blätterteig, mit Walnüssen und Rosmarin als Käsetaschen. Hier gibt es das Rezept für Käsetaschen mit Ziegenkäse.

Rezept für Käsetaschen mit Ziegenkäse

Zutaten

  • 1 Paket Blätterteig aus der Kühlung (ca. 300 g)
  • 200 g Ziegenweichkäse
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g gehackte Walnüsse
  • 1 EL gehackter Rosmarin, Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Ziegenkäse mit Honig, Walnüssen, gepresstem Knoblauch, Olivenöl und Rosmarin mit der Gabel zerdrücken Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Blätterteig in zwölf gleich große, rechteckige Stücke teilen.
  3. Auf jedes Rechteck einen Teelöffel Füllung geben – eher an den Rand, – dann den Teig umklappen und ringsum mit der Gabel festdrücken.
  4. Auf ein mit Backpapier bedecktes Blech legen und etwa 20 Minuten bei 175 °C Umluft backen, bis die Stücke goldbraun sind.
  5. Am besten schmecken sie noch warm.

Guten Appetit!

Lesen Sie hier, was Sie in der aktuellen Ausgabe des Bienenjournal-Hefts erwartet:

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

TOP-THEMEN im April-Heft

1. Auf in den Raps

Die wichtigste Bienentracht des Jahres, der Raps, fängt vielerorts im April an zu blühen. Landwirte bieten gerne Standplätze für Bienenvölker an.. Imker wiederum sind manchmal skeptisch und haben Angst vor Rückständen im Honig. Ist das begründet? Eine Bestandsaufnahme.

2. Völkerdiebstahl

Auch dieses Jahr machen bereits erste Meldungen von Völkerdiebstählen die Runde – sogar ein Bieneninstitut war betroffen. Claudia Leiß vom Versicherer Gaede & Glauerdt hat für uns die gemeldeten Fallzahlen aufgeschlüsselt.

3. Drohnenrahmen

Wer verdeckelte Drohnenbrut entnimmt und einschmilzt, mindert den Varroa-Zuwachs in seinen Bienenvölkern effektiv, erntet Wachs und dämpft den Schwarmtrieb. Doch nur richtig eingesetzt können Drohnenrahmen ihre Wirkung voll entfalten. Tipps von Pia Aumeier.

4. Hebehilfen

Kippkontrollen, Fluchten einlegen, Böden tauschen: Bei all diesen Handgriffen muss man Lasten von 30 kg und mehr anheben, teilweise einhändig halten und wieder absetzen. Auf diese Gestelle und Techniken setzen Imkerinnen und Imker, um sich diese Arbeit zu erleichtern.

Neugierig geworden? Hier einen Blick ins Heft werfen


Themen: