Rezept: Aprikosenkuchen mit frischen Aprikosen

22. März 2020

Aprikosen machen jeden Kuchen saftig. Diese Rezept für Aprikosenkuchen mit frischen Aprikosen gelingt schnell und einfach – und es enthält natürlich Honig im Teig. Uns kommen keine Aprikosen aus der Dose auf den Kuchen. Denn diese sind oft gezuckert und schmecken weniger aromatisch als die frische Variante.

Wer es gerne knackig mag, kann über den noch nicht gebackenen Aprikosenkuchen noch Mandelstifte streuen. Diese werden im Ofen schön knusprig. Kühle Schlagsahne oder auch Vanilleeis machen sich zum Aprikosenkuchen gut – besonders, wenn dieser noch ofenwarm ist.

Rezept: Aprikosenkuchen mit frischen Aprikosen

Rezept Aprikosenkuchen mit frischen Aprikosen

ZUTATEN
  

  • 100 Gramm Butter
  • 50 Gramm Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Esslöffel Honig
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Abrieb einer Biozitrone
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 200 Gramm Mehl
  • 2 Esslöffel Milch
  • 10-15 Aprikosen (je nach Größe)
  • optional: Mandelstifte

ZUBEREITUNG
 

  • 100 Gramm Butter mit Zucker, Vanillezucker und Honig schaumig schlagen.
  • Anschließend die Eier hinzugeben.
  • Nun das Mehl, Backpulver, Prise Salz, den Zitronenabrieb und die Milch unterrühren, bis ein cremiger Teig entstanden ist.
  • Den Teig nun gleich im Anschluss in eine gefettete Springform füllen (26 cm).
  • Die Aprikosen waschen, entkernten und halbieren. Den Teig in der Springform mit Aprikosen belegen und optional die Mandelstifte darüber streuen.
  • Im Anschluss bei 160 °C etwa 40 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Springform lösen – fertig!

TIPP

Guten Appetit!
Um den Kern leicht aus den Aprikosen zu entfernen, schneiden sie diese rundherum vom Strunk beginnend mit einem Messer ein. Nun drehen Sie die entstandenen Hälften gegeneinander auf – der Kern ist nun ganz leicht entfernbar und die Aprikosenhälften können direkt auf das Blech wandern.
Sie suchen noch mehr leckere Rezepte mit Honig?

Lesen Sie hier, was Sie in der aktuellen Ausgabe des Bienenjournal-Hefts erwartet:

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

TOP-THEMEN im Dezember-Heft

1. Met von den Krischers

In Deutschland wird vergleichsweise wenig Met getrunken. Der Honigwein, der im Hause Krischer hergestellt wird, landet auf vielen Mittelalter- und Weihnachtsmärkten. Imkerinnen und Imker können ihren Honig von dem Unternehmen zu Met umarbeiten lassen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in der Dezember-Ausgabe des dbj.

2. Jagd auf Vespa velutina

Die Nester der asiatischen Hornisse sind oft nicht leicht zu finden. Wespenberater Reiner Jahn macht sie mithilfe besenderter Hornissen ausfindig.

3. Geschenktipps

Suchen Sie noch nach Geschenken für Weihnachten? Wir haben für Sie neu erschienene Bücher rezensiert und verraten Ihnen unsere persönlichen Geschenketipps.

4. Beutenständer im Vergleich

Jetzt im Winter ist Zeit, um grundlegende Dinge in der Imkerei zu überdenken. Was liegt näher, als beim Beutenständer anzufangen? Wir haben die verbreitetsten Beutenböcke miteinander verglichen.

Neugierig geworden? Hier einen Blick ins Heft werfen


Themen: