Deftige Kohlsuppe mit Mettenden und Honig

13. September 2020

Weißkohl ist ein klassisches Eintopf- und Suppengemüse. Der Vitamin C-Gehalt von Weißkohl ist besonders im rohen Zustand hoch; kocht man ihn, so bleibt er dennoch sehr gesund und bietet wertvolle Nährstoffe in der kalten Jahreszeit. Für diese Suppe kommt der Weißkohl zusammen mit Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Lauch in einen Topf. Ein saisonales Gemüse-Wunder! Wer es deftig mag, gibt Mettenden dazu. Honig verfeinert die Suppe zum Schluss!

Das Praktische am Weißkohl: Er muss nicht geputzt werden. Es reicht, die äußeren Blätter zu entfernen. Die darunterliegenden Kohlblätter lassen sich dann einzeln abziehen und in Streifen schneiden. Bei diesem Rezept benötigen Sie nicht den gesamten Weißkohl. Den restlichen Kopf können Sie bis zur Weiterverwendung kühl lagern.

Rezept für deftige Kohlsuppe mit Mettenden und Honig

Ausgabe 10/2020

dbj20_10_Titel

Top-Themen:

  • Auf dem Weg zum Wachsstandard?
  • Amerikanische Faulbrut
  • Milben zählen per App
  • Jungvölker überwintern

>> zur aktuellen Ausgabe

Zutaten

  • 1/2 Weißkohl
  • 2 Zwiebeln
  • 4 große Möhren
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Scheibe Knollensellerie
  • 4 Mettenden
  • Olivenöl
  • 1,5 l Wasser
  • Cayennepfeffer
  • Kümmel
  • 1 Stiel Petersilie
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Pimentkörner
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Honig

Zubereitung

  1. Mettenden in Scheiben schneiden. Ungefähr die Hälfte der Blätter vom Weißkohl abziehen und klein schneiden. Ebenso Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Lauch zerkleinern.
  2. Mettenden in einem Suppentopf mit Olivenöl kräftig anbraten. Zwiebeln mitbraten, bis sie glasig sind.
  3. Mettenden aus dem Topf nehmen und beiseitestellen.
  4. Das klein geschnittene Gemüse in den Topf geben und kurz dünsten.
  5. Lorbeerblatt, Cayennepfeffer, Piment, Kümmel und Petersilie hinzufügen und heißes Wasser aufgießen.
  6. Etwa 20 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Anschließend die Mettenden hinzugeben.
  7. Mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken und die Suppe weitere 15 Minuten ziehen lassen.

INFO: Weißkohl, auch Weißkraut genannt, ist ganzjährig im Supermarkt erhältlich. Saison hat der Kohl in Deutschland vor allem in den Monaten September, Oktober und November. Hier wird der Herbst- und Winterweißkohl geerntet, der nicht kälteempfindlich ist und auch Frost gut abkann. Im Gegensatz zum frühen Weißkohl lässt er sich außerdem über Wochen im Kühlen und Dunklen lagern.

Säen Sie späten Weißkohl Mitte Mai oder auch noch später mit einem Abstand von 60 Zentimeter zueinander aus. Kohlfliege, Erdflöhe und Kohlweißlinge sind ungern gesehene Gäste am Weißkohl. Beugen Sie den Schädlingen durch regelmäßige Fruchtwechsel vor.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Anbau verschiedener Kohlsorten>>>

Guten Appetit!

Sind Sie auch im Suppenfieber? Wie wär’s mal mit deftiger Kartoffelsuppe mit Äpfeln und Honig?

Keine Suppe, aber auch lecker:
Gegrillter Feta mit Honig>>>
Linsensalat mit Honig>>>

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellen Stand.

Fachinformationen

Mit dem Bienen-Journal bleiben Sie immer auf dem neusten Stand. Auch Imker mit langjähriger Berufserfahrung kommen auf Ihre Kosten.

Grundlagen

Wichtig für uns ist es, neben den Fachinformationen, Grundlagen zu vermitteln, die für die Imkerei von essenzieller Bedeutung sind.

Einsteiger

Auch Imker-Neulinge kommen nicht zu kurz! Sie wollen mit dem Imkern anfangen? Das dbj ermöglicht es Ihnen tief in die Welt der Bienen einzutauchen.

Abonnieren →


Themen: