Gegrillter Feta mit Honig

18. April 2020

Grillen kann man auch im Backofen. Gegrillter Feta mit Honig gelingt auf dem Grill genau so wie im Backofen. Dazu passt perfekt Feldsalat. So geht’s.

Rezept: Gegrillter Feta mit Honig

Zutaten

  • 600 g Feta
  • 6 EL Honig
  • Knoblauchzehe
  • frische Kräuter wie Rosmarin oder Thymian
  • Salz und Pfeffer
  • optional: getrocknete Chilischote
  • 200 g Feldsalat
  • 250 g Himbeeren
  • 8 EL Kräuter-Dressing

Zubereitung

  1. Feta abtupfen, halbieren und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  2. Salz und Pfeffer, zerquetsche halbe Knoblauchzehe und Kräuter auf dem Feta verteilen und mit Honig beträufeln.
  3. Unter dem heißen Backofengrill (auf 230 °C vorheizen) kurz überbacken lassen (Vorsicht, die Kräuter können schnell schwarz werden!).
  4. Salat mit Himbeeren mischen und auf Teller verteilen.
  5. Dressing darüberträufeln.
  6. Feta zum Salat servieren

Guten Appetit!

Lesen Sie hier, was Sie in der aktuellen Ausgabe des Bienenjournal-Hefts erwartet:

» Inhaltsverzeichnis der aktuellen Ausgabe

TOP-THEMEN im August-Heft

1. Bienenhaltung in der Stadt

„Imkern ist etwas für ältere Männer“ – so oder so ähnlich lautet ein gängiges Vorurteil über die Bienenhaltung. Dass sich das Bild gewandelt hat und die Imkerei auch als jung, weiblich und sogar hip wahrgenommen wird, daran hat insbesondere die Stadtimkerei großen Anteil. Wir beleuchten im Schwerpunkt Herausforderungen und Chancen der urbanen Bienenhaltung.

2. Mageres Frühjahr

Wir haben uns umgehört, wie es in den unterschiedlichen Regionen um die Frühtracht bestellt war. Das Ergebnis: Oft mussten die Imkerinnen und Imker ihren Völkern durch das Frühjahr helfen, und Honig konnte nur wenig geerntet werden.

3. Varroalast klein halten

Nach dem letzten Abschleudern entscheidet sich, ob im Folgejahr die Varroa in den Griff zu bekommen ist. Wir geben Einsteigern in die Imkerei Tipps zur Milbenbekämpfung, damit Sie später keine bösen Überraschungen erleben.

4. Waben lagern

Dr. Pia Aumeier gibt Tipps gegen Wachsmotten. So breiten sie sich erst gar nicht im Wabenlager aus.

Neugierig geworden? Dann bestellen Sie ein Testabo!


Themen: